Die Kooperationspartner wollen autonome Anwendungen für Passagiere, Fracht, unbemannte Luftfahrt und autonome mobile Robotik entwickeln

Bild: Pixabay, TayebMEZAHDIA

Kooperation für mehr Zuverlässigkeit Autonomes Fahren sicherer machen

20.07.2020

Mit Edge-AI-Technologie, datengesteuerter Middleware, Software für autonomes Fahren und heterogenem Computing wollen Adlink, Tier IV und AutoCore eine breite Palette an Anwendungen für autonomes Fahren einer neuen Generation zu entwickeln.

 Adlink Technology und Tier IV, Softwareentwickler im Bereich des autonomen Fahrens, gehen eine Partnerschaft mit AutoCore ein, dem Entwickler intelligenter Fahrzeugplattformen. Gemeinsam entwickeln die drei Unternehmen Middleware und Anwendungen, um autonomes Fahren und mobile Robotik sicherer zu machen.

Ziel ist es, skalierbare und hochleistungsfähige Middleware auf heterogenen Computing-Plattformen bereitzustellen. Damit soll die autonome Mobilität vorangetrieben werden. Der Schwerpunkt liegt darauf, eine funktionale Sicherheits-Middleware bereitzustellen.

Leistung und Zuverlässigkeit verbessern

„Adlink, Tier IV und AutoCore bilden eine großartige Allianz – wir sind der Meinung, dass autonomes Fahren für alle möglich sein sollte. Gemeinsam bieten wir intelligente Mobilität auf mehreren Plattformen – und dies zu deutlich geringeren Kosten und einer höheren Energieeffizienz als bislang. Damit ist der Einsatz von Technologien für autonomes Fahren in großem Maßstab möglich“, erklärt Joe Speed, Field CTO, Adlink Technology sowie Mitglied der Autoware Foundation und des ROS 2 Technical Steering Committee.

Mit der Kooperation leisten die Unternehmen ebenso einen Beitrag zur Autoware.Auto der Autoware Foundation, einer Open-Source-Software für autonomes Fahren auf der Basis von ROS 2, wie auch zu Eclipse Cyclone DDS, einem Open-Source-Projekt der Eclipse Foundation und Tier-1-Middleware für Roboterbetriebssysteme (ROS).

Gemeinsam wollen Adlink, Tier IV und AutoCore ein breites Spektrum an autonomen Anwendungen der nächsten Generation für Passagiere, Fracht, unbemannte Luftfahrt und autonome mobile Robotik, entwickeln. Ziel ist es, die Leistung und Zuverlässigkeit von Fahrzeugen weiter zu verbessern.

Kommentare zur Partnerschaft

„Datenzentrierte Middleware und intelligente Edge-Plattformen sind für unternehmenskritische autonome Anwendungen unerlässlich. Mit unserer kombinierten Expertise in modularen-, Open-Source- und KI-Technologien sind wir gut positioniert, um die Gemeinschaft des autonomen Fahrens schnell mit sicherheitsorientierter Hard- und Software zu unterstützen“, so Cheng Chen, Mitbegründer und CTO von AutoCore.

„Durch die Partnerschaft mit Adlink und Tier IV werden wir die bisherigen Anstrengungen von Autoware und Eclipse Cyclone DDS weiter vorantreiben. Unser Ziel ist es, den Weg zur technologischen Kommerzialisierung zu ebnen, indem wir funktionale, sicherheitszertifizierte Middleware sowie einen optimierten Stack heterogener Computing-Plattformen einsetzen.“

„Die Zusammenarbeit mit Adlink und AutoCore bietet eine großartige Gelegenheit, sich an Projekten zum autonomen Fahren zu beteiligen und das Autoware-Ökosystem zu erweitern. Wir sind davon überzeugt, dass unser Know-how und unsere Technologie die weitere Entwicklung des autonomen Fahrens mit Autoware ermöglichen werden“, erläutert Shinpei Kato, Gründer und CTO von Tier IV und Vorstandsmitglied der Autoware Foundation.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel