STMicroelectronics will in Zukunft im Car Connetivity Consortium die eigene Expertise beisteuern und im Gegenzug von den übrigen Akteuren profitieren.

Bild: Pixabay: Free-Photos

Mitgliedschaft im Car Connectivity Consortium Automobile Konnektivität vereinfachen

31.05.2019

STMicroelectronics gibt seinen Beitritt zum Car Connectivity Consortium (CCC) bekannt. Diese branchenübergreifende Organisation setzt sich dafür ein, die Weiterentwicklung globaler Technologien für die Konnektivität zwischen Smartphone und Auto voranzubringen.

„Smartphones sind zu Produktivitäts- und Komfort-Ergänzungen für vielbeschäftigte Profis und Konsumenten geworden – sei es als sprachaktivierte Assistenten, persönliche Wallets oder Navigatoren. Außerdem sind sie ein gewohntes und sicheres Gerät, mit dem sich Fahrzeugbesitzer identifizieren, die Türen entriegeln, den Sitz einstellen, den Wunsch-Radiosender einstellen und das Auto auf die persönlichen Vorlieben einstellen können“, erläutert Joel Huloux, Director Standardization Microcontrollers and Digital ICs Group, STMicroelectronics.

Als ein langjähriger Zulieferer für die Akteure sowohl der Smartphone- als auch der Automobilindustrie hat ST laut eigener Aussage Interesse an den Zielsetzungen des CCC. Diesem geht es darum, die Konnektivität und das Autofahren so einfach wie möglich zu gestalten. Der Beitritt von ST zum Konsortium, hat zum Ziel die ST-Expertisen beizusteuern und von den übrigen Akteuren zu profitieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel