Bild: Balluff

Alternative Lösungen Automatisierte Batteriefertigung

03.05.2019

Immer mehr Autofahrer steigen auf E-Mobilität um. Da der Klimawandel verfügbare fossile Brennstoffe begrenzt, sind alternative Lösungen zu Verbrennungsmotoren erforderlich.

Das Herzstück der Elektroautos sind Lithium-Ionen-Batterien. Um diese qualitativ hochwertig und wirtschaftlich zu produzieren, brauchen Hersteller flexible und effiziente Automatisierungslösungen. Balluff bietet umfassende und flexible Lösungen für die Automatisierung der Batteriefertigung – sowohl für die Produktion der Batteriezellen, als auch die Batteriemodulmontage.

Qualitätssicherung bei der Batterieproduktion

Eine einzige schlechte Batteriezelle reicht aus, um die Leistung eines ganzen Batteriepacks negativ zu beeinflussen. Eine späte Qualitätskontrolle kann dabei hohen Ausschuss verursachen. Darum gilt: die Qualität muss bereits während der gesamten Batterieproduktion überprüft werden. Die Automatisierung der Batteriefertigung ist daher eine entscheidende Qualitätssicherungsmaßnahme – so lässt sich die Qualität kontinuierlich und effizient bei jedem Prozessschritt überwachen.

Gestaltung der Batterieproduktion

Die Sensor-, Identifikations- und Netzwerklösungen von Balluff können dabei unterstützen, hoch qualitative Batterien zu produzieren. Die Gabellichtschranken beispielsweise, können beim Kalandern die Bahnkantensteuerung von Elektrodenfolien sicherstellen. Und Kontrasttaster informieren rechtzeitig, wenn eine Folienrolle leerläuft. Die optoelektronischen Distanzsensoren werden bei der Durchmesserüberwachung eingesetzt. Und die Kamerasysteme vergleichen, prüfen und kontrollieren Breiten, Konturen und Positionen. So können Prozessfehler frühzeitig erkannt und vermieden werden.

Batteriemontage

Einzelne Batteriezellen werden zu Batteriemodulen und schließlich zu Batteriepacks zusammengesetzt, die dann in Elektroautos eingebaut werden. Bei der Batteriemontage ist eine lückenlose Rückverfolgbarkeit aller produktions- und herkunftsbezogenen Daten unerlässlich – nur so können die Prozessschritte aller Komponenten überprüft und die Qualität gewährleistet werden. Für diese Aufgaben stellt Balluff eine breite Auswahl an RFID-Systemen zur Auswahl.

Die Batterietechnologie wird stetig weiterentwickelt. Fertigungsanlagen müssen dementsprechend schnell und flexibel angepasst werden. Hierfür bietet Balluff flexible Lösungen, induktive Koppler beispielsweise ermöglichen eine berührungslose Energie- und Datenübertragung. Die schnell trennbaren Einheiten machen mechanische Steckkontakte überflüssig und reduzieren so den Verdrahtungsaufwand. Durch die Automatisierung der Batteriefertigung können neue Anforderungen in kürzester Zeit realisiert und Abläufe flexibel gestaltet werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel