Bild: Dominik Gierke

Neuer Maßstab in Sachen Einfachheit (Promotion) Automation hautnah

07.11.2017

i950 + m850 + g700 = Lenze schnürt zur SPS IPC Drives ein kompaktes und einfach zu regelndes Kraftpaket für zukunftsweisende Servo-Anwendungen.

Der neue Servo-Inverter i950 bringt wichtige Systemerweiterungen mit sich, die ein herkömmlicher Servo nicht hat. Die Synchronisation mehrerer Achsen mit hoher Geschwindigkeit macht ein EtherCAT-Systembus möglich. Plug&Play-Mechanismen sorgen für eine einfache Inbetriebnahme. Zur Einbindung weiterer EtherCAT-Komponenten in das Automationssystem kann der Bus aber auch frei konfiguriert werden.

Zuverlässige Verbindung zwischen dem i950 und dem neuen Servo-Synchronmotor m850 durch eigene Systemleitung. Ein SpeedTEC Stecker sichert die schnelle und unkomplizierte Installation.

In Kombination mit dem Planetengetriebe g700 entsteht eine in jeder Hinsicht attraktive Antriebslösung. Das neue Kraftpaket vereint hohe Laufruhe mit der typischen Kompaktheit und Dynamik einer Synchron-Servo-Lösung.

Wie die Controller spricht auch der i950 Lenze FAST. Gleiche Software, einheitliches Engineering und gleiche Architektur zwischen dem Controller-basierten Mehrachssystem von Lenze und dem i950 als Einzel-Achs-Servo mit dezentraler Intelligenz – so entsteht eine wirklich durchgängige und flexibel skalierbare Automationsplattform. Besonders modulare Maschinenkonzepte lassen sich so optimal lösen.

Mehr über den Lenze Servo-Inverter i950 erfahren Sie hier.

Bildergalerie

  • Bild: Dominik Gierke

  • Bild: Dominik Gierke

  • Bild: Dominik Gierke

Verwandte Artikel