Factory LNG senkt die Herstellungskosten und ermöglicht kürzere Ausführungsfristen als herkömmlich gebaute oder integrierte modulare LNG-Züge.

Bild: MAN Energy Solutions

Flüssigerdgas-Kapazitäten erhöhen Allianz für neuartige LNG-Technologie

26.08.2021

Eine Kooperation zweier Energieunternehmen hat die Kommerzialisierung einer neuen Lösung für die LNG-Produktion in kleinem bis mittlerem Maßstab zum Ziel. Die unter dem Namen „Factory LNG“ bekannte Technologie kombiniert die LNG-Erfahrung von Woodside mit der globalen Fertigungs- und Projektabwicklungs-Expertise von MAN Energy Solutions.

Die Lösung Factory LNG beinhaltet eine nominale 0,05-Mtpa-Einheit in der Grösse eines 40-Fuss-ISO-Schiffscontainers, die über die Standard-Schwergutschifffahrt und LKW-Logistik transportiert werden kann. Dazu gehört auch MANs ölfreie, integrierte Highspeed-Motor-Kompressortechnologie HOFIM, welche heute beispielsweise in Unterwasser-Kompressorstationen zum Einsatz kommt.

Skalierbare Lösung liefert entsprechend der Nachfrage

Mit Factory LNG entsteht während zehn Jahren Betrieb nur ein geringer bis gar kein Wartungsaufwand. Es stehen flexible Auslegungsoptionen zur Verfügung, die eine leichte Anpassung an die Gegebenheiten vor Ort ermöglichen. Die Partner sind davon überzeugt, dass die neu entwickelte Infrastruktur das Potenzial hat, Verflüssigungskapazitäten an mehreren Standorten rund um den Globus zu erschließen.

Das System wurde skalierbar konzipiert, sodass Kunden bei wachsendem Markt die Anzahl der verwendeten Factory-LNG-Einheiten erhöhen und damit Flüssigerdgas entsprechend der Nachfrage liefern können.

„Das Design von Factory LNG ebnet im Vergleich zu traditionellen Stick-built- oder modularen LNG-Strängen den Weg zu reduzierten Herstellungskosten und kürzeren Bauzeiten. In die Lösung fließen die sich ergänzenden Fachkenntnisse und Kompetenzen von MAN Energy Solutions und Woodside Energy ein, die Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und Produktion innovativer Technologien sowie in der Errichtung und dem Betrieb von LNG-Anlagen haben“, erklärt Basil Zweifel, Vice President Sales & Project Management Upstream & Midstream bei MAN Energy Solutions.

Kommentare aus den Unternehmen

Wayne Jones OBE, Chief Sales Officer und Vorstandsmitglied von MAN Energy Solutions, sagt: „Ich freue mich sehr über unsere neue Allianz mit Australiens führendem Erdgasproduzenten Woodside Energy. Verflüssigtes Erdgas ist eine wichtige Brückentechnologie auf dem Weg in eine kohlenstofffreie Zukunft. Mit unserer neuen Lösung kann LNG auf breiter Basis eingesetzt werden, wodurch sich für Kunden weltweit ein erhebliches Potenzial eröffnet. Sie kann genutzt werden, um die Kapazität der bestehenden LNG-Produktion zu erhöhen oder einen LNG-Hub für den Schiffs- und Landtransport oder andere Industriebedürfnisse zu schaffen, der nicht durch traditionelle Standortbeschränkungen behindert wird.“

Jason Crusan, Vice President Technology bei Woodside, beschreibt es als eine einfache und zuverlässige Lösung für Endanwender, die eine leicht zugängliche Option zur Ablösung von Kraftstoffen wie Diesel durch saubereres und günstigeres LNG bietet. „Woodside sieht eine wichtige Rolle für Erdgas in einer kohlenstoffärmeren Zukunft. Wir wollen die Märkte für LNG diversifizieren und es auch als emissionsärmeren Kraftstoff für LKWs und die Schifffahrt verfügbar machen. Das Factory-LNG-System bietet auch Potenzial für die Produktion von umweltfreundlichem Kraftstoff durch die Kopplung mit Anlagen für synthetisches Methan oder die Produktion von Biogas.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel