b-plus GmbH

Darstellung der Clusterverbindung in der Recordingsoftware.

Bild: B-plus

Recording Cluster für Sensordaten (Promotion) Wenn ein Fahrzeuglogger nicht mehr reicht

26.04.2019

Leistungsstarke Recordingsysteme jetzt frei als Cluster skalieren, um auch die größten Multisensoriksysteme zeitsynchron aufzuzeichnen und abzuspielen!

Für Fahrerassistenzsysteme und autonome Anwendungen bedarf es immer höher auflösender Sensorik. Die Validierung dieser Systeme erfordert anspruchsvolle Recordinglösungen, welche große Mengen an Rohdaten verlässlich erfassen und abspeichern können. Diese können mit herkömmlichen Werkzeugketten und Systemen kaum noch verarbeitet werden.

Aus diesem Grund bietet B‐plus eine durchgehende Werkzeugkette basierend auf den BRICK-Recordern mit einer Erfassungsdatenrate von 16 GBit/s und einer Speichereinheit von 32 TB pro System. Diese Systeme können mit zugehöriger Recording-Software als Cluster frei skaliert werden, sodass auch die größten Multisensoriksysteme bis zu 64 Gbit/s Datenaufkommen zeitsynchron aufgezeichnet und abgespielt werden können.

Weitere Informationen

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel