Software-Lösungen von Rockwell sollen flexible Produktion und effizienten Energieverbrauch während des Brauprozesses ermöglichen.

Bild: Pixabay, rawpixel

Steuerlösungen für Brauprozesse Von der Maische bis zum Bier alles im Blick

11.10.2018

Brauen ist und bleibt eine Form der Handwerkskunst. Doch die durch Beliebtheitsgrad und Kundenansprüche steigenden Produktionsraten in großen Chargen erfordern eine beständige Wiederholbarkeit und Genauigkeit bei gleichbleibender Qualität. Das kann nur mit einer entsprechenden Steuersuite gewährleistet werden.

Auf der diesjährigen BrauBeviale will Rockwell Automation demonstrieren, wie seine sicheren und skalierbaren Braulösungen selbst höchste Anforderungen von Brauereien erfüllen – unabhängig davon, ob diese nur fünf oder über 10.000 Fässer produzieren. Die Anwendungssuiten FactoryTalk Brew und FactoryTalk Craft Brew sollen Brauereien mit den Funktionen versorgen, die sie benötigen, um das für ihre Marktstellung und den Geschmack ihrer Kunden erforderliche hohe Qualitätsniveau aufrechtzuerhalten.

Der Genauigkeitsgrad sowie die Überwachungs- und Steuermöglichkeiten der beiden Lösungen entsprechen den individuellen Produktionsanlagen und -kapazitäten. Für kleine Systeme eignet sich FactoryTalk Craft Brew, vollständig integrierte Produktionsanlagen können von FactoryTalk Brew profitieren.

Dabei werden alle Aspekte des Brauprozesses berücksichtigt. Braumeister haben weiterhin Charge für Charge die volle Kontrolle über jede einzelne Phase des Verfahrens, ohne in ihrer für die individuellen Brauarten so charakteristischen Kreativität eingeschränkt zu sein.

Brauverfahren im Blick

Datenübertragung, -abgleich und -analyse sind wichtige Bestandteile des Brauprozesses. Brauer müssen daher das gesamte Brauverfahren in Echtzeit oder über Verlaufsdaten nachverfolgen können, um anlagenübergreifende Leistungsvergleiche durchzuführen, die Produktion schnell hoch- oder zurückzufahren sowie den Energieverbrauch zu verwalten.

Mit den Anwendungssuiten von Rockwell Automation sollen Brauer durch die sichere Datenübertragung eine einfache Bedienbarkeit, die Möglichkeit für umfangreiche Datenabfragen und eine Flexibilität erhalten, die ihnen bisherige separate „Datenschreiber“-Lösungen nicht bieten konnten.

Software im Einsatz

Am Stand von Rockwell wird anhand eines laufenden Prozess-Skids die Software FactoryTalk Brew vorgestellt, damit Besucher die Lösung im Einsatz sehen können. Außerdem will das Unternehmen zeigen, wie es mit seiner unabhängigen Mover-Technologie die Agilität in Anlagen erheblich verbessert.

Durch die uneingeschränkt kombinierbare schienenbasierte Servo-Lösung können Anlagenbetreiber Pack- und Druckprozesse flexibel und schnell an wechselnde Marktanforderungen anpassen. Der Planungs- und Umbau-Aufwand ist dabei sehr gering.

Rockwell Automation auf der BrauBeviale 2018: Halle 7, Stand 841

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel