Damir Dolar ist Leiter Embedded Engineering bei Framos und ein echter Veteran auf dem Gebiet der Bildverarbeitung und des maschinellen Sehens. Aufgrund seiner Leidenschaft für Elektronik hat er sich im Lauf seiner gesamten Karriere auf die Entwicklung von Vision-Geräten konzentriert – immer mit dem Fokus auf Hardware als auch auf Software.

Bild: Framos

Future Innovation Vom Distributor zum Lösungspartner

02.10.2020

High-End-Imaging-Komponenten waren früher viel kostspieliger als heute, die Integration war selbst für professionelle Anwender schwierig. Gegründet im Jahr 1981, hat Framos Kameras und Komponenten ursprünglich als reines Handelsunternehmen angeboten. Heute ist das Unternehmen ein ganzheitlicher Lösungspartner, um Maschinen das Sehen beizubringen.

Damir Dolar ist mit diesem Beitrag im A&D-Kompendium 2020 als einer von 100 Machern der Automation vertreten. Alle Beiträge des A&D-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Framos hat sich in den letzten 10 Jahren enorm gewandelt und weiterentwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1981 von Bernd Franz als Framos Electronics Vertrieb gegründet. 2008 wurde der Generationswechsel vollzogen und sein Sohn Dr. Andreas Franz übernahm die Geschäftsführung.

Innerhalb von nur zwölf Jahren entstand aus dem familiär geführten Handelsunternehmen mit 15 Mitarbeitern ein international orientierter Spezialist für Bildverarbeitung mit agiler Führungskultur. Heute versteht sich das Unternehmen als Technologiepartner für die Bildverarbeitung in vielen Branchen.

Embedded Vision von Prototyp zur Serienfertigung

Ein erfahrenes Engineering-Team bei Framos entwickelt zudem eigene Technologien, beispielsweise das Embedded Vision Ecosystem aus Sensormodulen und Adaptern. Damit können Vision-Ingenieure und Entwickler viele verschiedene Bildsensoren an offenen Prozessorplattformen evaluieren, schnell einen Proof of Concept erstellen und diesen dann systematisch weiterentwickeln – bis zum eigenen serien­reifen Kameraprodukten.

Die Framos Embedded Vision-Produktreihe umfasst Sensormodule sowie Adapter für die Module und Prozessoren, um eine schnelle und einfache Entwicklung vom ersten Prototyp bis zur Serienfertigung zu ermöglichen. Davon profitieren Gerätehersteller sowie Start-ups, die in den Bereichen autonome Systeme, Drohnen- und Überwachungstechnik, AR/VR-Systeme, Biometrie, Medizin, Robotik und Logistik ihre Produkte mit „Augen“ ausstatten und ihnen das 3D-Sehen beibringen möchten.

Wir unterstützen heute weltweit Kunden als technischer Berater, Entwicklungspartner und Distributor. Hierzu verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in mehreren europäischen Ländern, sowie in Kanada und USA. Die Framos-Experten arbeiten bei vielen Fragestellungen eng mit einem breiten Partnernetzwerk zusammen. Dabei geht es auch darum, Markttrends zu beobachten, Produktinnovationen zu diskutieren und Prozesse zu gestalten.

Zu unseren Partnern gehören führende Entwickler und Hersteller von Geräten, Lösungen, Software und Embedded-Vision-Technologien. Insbesondere schätzen wir unsere langen Partnerschaften mit Marktführern wie Sony oder Intel und nutzen beispielsweise die Intel-RealSense-Serie auch für eigene Entwicklungen für 3D-Kameras. Besonders stolz sind wir auf die neue Partnerschaft mit Nvidia, dem globalen Entwickler von SoCs und GPUs für Gaming und professionelle Anwendungen. Hier kommen auch KI-basierte Lösungen zum Einsatz.

Bestehende Lösungen anpassen

Mit unseren Engineering-Services unterstützen wir unsere Kunden bei der Anpassung bestehender Lösungen und bei Neuentwicklungen. Beispielsweise haben die Framos-Ingenieure für eine Mapping-Anwendung ein kundenspezifisches Sensormodul mit dem 151-MP-Bildsensor IMX411 von Sony entwickelt. Um die volle Leistung zu entfalten, wird das Sensormodul in Verbindung mit dem hauseigenen SLVS-EC IP-Core eingesetzt.

Mit einer Diagonale von 66,7 mm ist der IMX411 der derzeit größte Sony AV-Sensor im Portfolio und sehr komplex in der Handhabung. Wie sehr wir uns auf unsere Partner verlassen können, zeigt die Nachprüfung und unmittelbare Freigabe dieser Sensorlösung durch Sony: Kurz darauf konnten wir erfolgreich einen qualitativ hochwertigen Montageprozess des Sensormoduls für die Serienproduktion etablieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel