SCHURTER

Indem der Finger noch vor dem Kontakt mit der Oberfläche registriert wird, bleiben Oberflächen sauber und keimfrei.

Bild: Schurter

PCAP-Sensoren Touchscreens ohne Berührung aktivieren

15.07.2020

Kaffeemaschinen, Parkautomaten, Tankstellen: Gerade in Zeiten von Corona sind berührungslose Konzepte an öffentlichen Orten sehr gefragt. Durch eine spezielle Feldlinien-Führung erkennt ein neuer Sensor nun Finger, noch bevor sie auf die Oberfläche treffen.

Sponsored Content

Mit dem CapKey hat Schurter einen kapazitiven Sensor mit erhöhter Sensitivität entwickelt. Durch aktive Feldlinien-Führung erreicht er eine so hohe Empfindlichkeit, dass er Finger bereits bei Annäherung erkennt. Der Clue: Statt die Feldlinien der projiziert kapazitiven Sensorfläche um das Tastenfeld herum zu streuen, werden sie konzentriert nach oben geführt.

Berührungsloser PCAP-Touchscreen

Bei der Entwicklung von PCAP-Sensoren hat Schurter ebenfalls einen wichtigen Schritt in Sachen Hygiene gemacht. Durch die Entwicklung eines eigenen Sensor-Designs und die Feinabstimmung des Controllers hat das Unternehmen einen projiziert kapazitiven Touchscreen „berührungslos“ gemacht.

Der Touchscreen reagiert so bei einem geringen Abstand zwischen dem Finger und der tatsächlichen Oberfläche. Entscheidend sind dabei die Hard- und Software-Einstellungen des PCAP-Controllers, insbesondere hinsichtlich der Sensitivität.

Mehr Hygiene in der Öffentlichkeit

Die berührungslose Bedienung der CapKey- und PCAP-Steuerungen ermöglicht einen höheren Hygienestandard an frequentierten Geräten. Bedienfronten von Kaffee- und Parkautomaten beispielsweise müssen nicht mehr berührt werden, die Touchscreens an Tankstellen, Kiosken und weiteren öffentlichen Orten bleiben sauber. Die berührungslose Betätigungsoption lässt sich dabei kundenseitig aktivieren und deaktivieren.

Verwandte Artikel