RAFI GmbH & Co. KG

Kombination von Flexscape One und Flexscape Wheel: Die haptischen Bedienelemente ermöglichen eine sichere taktil geführte Bedienung von Touch-Funktionen.

Bild: Rafi

Taktile Eingabeelemente Touchscreens blind bedienen

12.08.2019

Zur Steuerung industrieller Applikationen, bei denen Bediener die Anwendung im Blick behalten müssen, stattet Rafi seine Glasscape-Touchscreens mit haptischen Bedienlösungen aus. Die Bedienelemente Flexscape One und Flexscape Wheel, die direkt auf der Touchscreen-Oberfläche platziert werden, sollen dann eine sichere Funktionenkontrolle ohne Sichtkontakt ermöglichen.

Der Drucktaster Flexscape One dient dem haptischen Schalten von Funktionen auf dem Touchscreen. Er wird durch Berührung aktiviert und erfordert zum Schalten der gewählten Touch-Funktion die Überwindung eines Druckpunktes. Ein spürbares und akustisches Feedback quittiert dann seine Betätigung.

Mit dem Flexscape Wheel lassen sich kontextabhängig Funktionen auswählen oder Parameter einstellen. Die prägnanten Konturen der kreisförmigen Fingerführung sollen dabei für die taktile Orientierung zur sicheren Blindbedienung sorgen.

Keine Bohrungen im Display

Aufgrund ihrer kompatiblen Geometrien können Flexscape Wheel und Flexscape One auch kombiniert werden. Dadurch lässt sich die Bediensicherheit zusätzlich erhöhen, indem beispielsweise per Wheel gewählte Funktionen oder Werte erst nach Betätigung des Buttons aktiviert beziehungsweise übernommen werden.

Rafi stattet seine Touchscreens nach kundenspezifischen Vorgaben auch mit mehreren Flexscape-Elementen an individuell bevorzugten Positionen aus. Da die Fixierung der Betätiger ohne Durchbrüche oder Bohrungen erfolgt, bleibt die Touch-Oberfläche geschlossenen. Weil aufwendige Oberflächenbearbeitungen entfallen, stellen die Modelle eine günstige Alternative zu gefrästen Konturen dar. Eine zusätzliche Auswerteelektronik ist laut Hersteller ebenfalls nicht erforderlich.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel