FISCHER ELEKTRONIK GmbH & Co. KG

Die neuen Stiftleisten im Rastermaß 1,27 mm gibt es in galvanisch verzinnter oder vergoldeter Ausführung.

Bild: Fischer Elektronik

Verbindungstechnik Stiftleisten miniaturisiert

17.09.2020

Um dem Trend der Miniaturisierung gerecht zu werden, hat ein deutscher Anbieter eine SMD-Stiftleiste im Rastermaß 1,27 mm entwickelt. Bei einem Steckmaß von 3,6 mm beträgt die Gesamtlänge des Stiftkontakts gerade einmal 11,5 mm.

Sponsored Content

Fischer Elektronik hat sein Produktangebot im Rastermaß 1,27 mm um die zweireihige Stiftleiste „SLV W 5 SMD 036 ...“ ergänzt. Sie stellt eine Erweiterung zu der einreihig liegenden SMD-Stiftleiste „SLV W 3 SMD ...“ dar.

Bei einem Steckmaß von 3,6 mm beträgt die Gesamtlänge des Stiftkontakts nur 11,5 mm. Angeboten wird die neue Stiftleiste mit mindestens vier und maximal 40 Kontakten. Bei der Kontaktoberfläche kann zwischen galvanisch verzinnter oder vergoldeter Variante gewählt werden.

Als Kontaktwerkstoff wird eine Kupfer-Zink-Legierung (CuZn) verwendet, die bei diesen kleinen Stiftquerschnitten von unter 0,4 mm eine hohe Stromleitfähigkeit gewährleisten soll. Der Isolierkörper besteht aus einem temperaturbeständigen thermoplastischen Kunststoff, um den hohen Temperaturen von bis zu 260 °C beim Reflow-Lötverfahren standzuhalten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel