HARTING Technologiegruppe

Der Umstieg der PE-Anbindung vom konventionellen Schraubanschluss auf Crimp-Kontakte erhöht die Qualität des Erdleiters, verkürzt die Montagezeit für den gesamten Steckverbinder und spart die üblichen Kosten für die Aderendhülsen.

Bild: iStock, Enis Aksoy

Schutzleiter mit Crimp-Kontakt Stecker spart Zeit und Geld

01.10.2020

Bei hochpoligen Signal-Schnittstellen für Roboter und Maschinen spielt der Erdanschluss häufig eine Sonderrolle: Er benötigt mehr Installationszeit. Genau hierfür gibt es jetzt eine Lösung, die sowohl Montagezeit als auch Kosten reduziert.

Sponsored Content

Harting hat für die Leistungs- und Signalübertragung mit hoher Kontaktdichte die Einsätze der Han D Reihe entwickelt. Während die Leistungs- und Signal-Kontakte dieser Reihe mit Crimp-Anschlüssen ausgestattet sind – und sich so sehr gut für eine Vorfertigung in großer Zahl bei bleichbleibender Qualität eignen – wird der PE-Kontakt bisher als Schraubkontakt im Feld realisiert. Der neue Han DDD Einsatz verwendet nun erstmals PE-Kammern, die Han D Crimp-Kontakte erfordern.

Zeit und Kosten reduziert

Der Umstieg der PE-Anbindung vom konventionellen Schraubanschluss auf Crimp-Kontakte (Han D) erhöht die Qualität des Erdleiters und verkürzt die Montagezeit für den gesamten Steckverbinder. Die bei der Schraubalternative üblichen Kosten für die Aderendhülsen sowie die Werkzeuge zum Anbringen der Aderendhülsen entfallen.

Der Bedarf nach platzsparenden Lösungen ist ein Grund­thema in Robotik und Automatisierung. Harting hat deshalb die Han D Serie entwickelt, die für eine hohe Kontaktdichte und geringe Dimensionen steht. Bei Han DDD hat sich im Vergleich zu den bisherigen Standards dieser Reihe die Anzahl der Kontakte mehr als verdoppelt – im Vergleich ergibt sich ein Plus von bis zu 130 Prozent, ohne dass die Nennspannung reduziert wurde und ohne Änderungen an Maßen und elektrischen Eigenschaften.

Der „Triple D“ kann mit maximal 107 Kontakten Signale oder Leistung übertragen. Die elektrische Leistung gleicht der des Schwesterprodukts Han DD (max. 250 V / 10 A). Um die Handhabung in Automation oder Robotik zu erleichtern, bietet Harting ergänzend Zubehör wie Griffbleche und Führungsstifte/-buchsen. Die höhere Leistungsdichte wurde erreicht…

  • durch Verlängerung der Kriechstrecken zwischen den Kontakten mithilfe von Aufbauten;

  • durch einen verbesserten PE-Anschluss, der Isolierkörperfläche für zusätzliche Kontaktkammern freigibt;

  • durch eine versetzte Anordnung der Kammern, die den Abstand zwischen den Kontaktreihen verringert.

Im Ergebnis kann Han DDD die Verwendung von Schnittstellen an konventionellen Schaltschränken optimieren. Bestehende Auflageflächen für Schnittstellen in der Robotik zum Beispiel lassen sich besser nutzen. Platzsparende Anwendungen sind in allen Industriebereichen möglich, in denen elektrische Verbindungen eine Rolle spielen.

Die Kombination von Han D Kontakten mit Han DDD Monoblöcken steht aufgrund der Crimp-Technologie für höchste Verbindungsqualität. Um eine gleichmäßig gute Qualität der Kontaktierung zu erreichen, haben Anwender die Wahl zwischen Service-Crimpzangen für kleine Stückzahlen und voll-automatischen Crimp-Maschinen für die Verarbeitung größerer Chargen. Alle Verarbeitungs-Werkzeuge sind auf die von Harting angebotenen Kontakte abgestimmt.

Bildergalerie

  • Der Installateur benötigt lediglich eine Anschlusstechnik für elektrische Kontakte und PE. Zusätzliche Werkzeuge oder Zubehör sind nicht notwendig.

    Bild: Harting

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel