Belectric baut Solaranlage für Energiepark Haringvliet Zuid.

Bild: Vattenfall

Grünstrom-Großkraftwerk Solaranlage für erstes grünes Hybrid-Kraftwerk in den Niederlanden

29.05.2020

Belectric errichtet eine Solaranlage für das erste Vollhybrid-Kraftwerk von Vattenfall. Der Energiepark Haringvliet Zuid wird aus einem Windpark, mit 22 MW, einem Batteriespeicher, mit 12 MW sowie einer Freiflächen-Photovoltaikanlage bestehen, deren Bau und Inbetriebnahme Belectric verantwortet.

Allein die Solaranlage des Energiepark Haringvliet Zuid wird sich über eine Fläche von rund 30 Hektar erstrecken und über eine installierte Leistung von 38 MW verfügen. Errichtet wird das Hybrid-Kraftwerk zur Erzeugung und Speicherung erneuerbarer Energien rund 30km südwestlich von Rotterdam auf der Insel Goeree-Overflakkee in der Provinz Süd-Holland. Mit der Errichtung der Freiflächen-Photovoltaikanlage wurde bereits begonnen. Belectric soll auch den Betrieb und die Wartung (O&M) der Solaranlage dienstleistend für zunächst zwei Jahre übernehmen.

Grünstrom-Großkraftwerk

„Die Niederlande sind nicht nur einer der dynamischsten Solarmärkte in Europa zur Zeit, sondern auch einer der innovativsten“, erklärt Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) von Belectric Solar & Battery. „Mit diesem Hybrid-Kraftwerk setzt unser Kunde ein Zukunftskonzept um: Der Belectric-Solarpark ergänzt das Erzeugungsprofil des Windparks so, dass deutlich weniger Spitzen auftreten. Kombiniert mit dem Batteriespeicher entsteht ein Grünstrom-Großkraftwerk, das gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes leistet.“

100 Prozent fossilfreie Energieerzeugung

Claus Wattendrup, Leiter der Geschäftseinheit Solar & Batteries bei Vattenfall, ergänzt: „Vattenfall will innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben ermöglichen und Hybrid-Kraftwerke sind für uns ein wichtiger Baustein in Richtung 100 Prozent fossilfreier Energieerzeugung. Die sich gut ergänzenden Erzeugungsprofile von Wind und Solar verringern die Belastung des Stromnetzes gegenüber einer einzigen Erzeugungstechnologie. Das führt zu einer effizienteren Nutzung der Netzinfrastruktur. Darüber hinaus verringern sich die Kosten für den Netzanschluss im Vergleich zu Stand-alone-Anlagen deutlich. Damit sinken die Kosten für erneuerbaren Strom und davon profitieren am Ende die Kunden.“

Weitere Projekte

Weltweit hat Belectric über 400 Freiflächen-Solarkraftwerke mit rund 3.000 MW Gesamtleistung schlüsselfertig errichtet. Hinzu kommen Batteriespeicher und Hybridsysteme, die verschiedene Technologiekomponenten zu autarken Systemen kombinieren. So hat Belectric beispielsweise in Puerto Rico eine Solaranlage mit über 15 MW Leistung mit einem Batterie-Großspeicher kombiniert. Zudem integriert Belectric derzeit ein Speichersystem in das jordanische Solarprojekt South Amman. Die Photovoltaikanlage mit über 46 MW installierter Kapazität konnte Belectric in diesem Frühjahr fertigstellen. Weitere Hybridsysteme wurden für Kunden in Deutschland, Somaliland, Tansania, Eritrea, in der MENA-Region und auf den Malediven umgesetzt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel