Virtuelle Meetings sind die moderne Form von Online-Meetings.

Bild: CAD Schroer

Virtuelle Projektplanung Sind virtuelle Meetings die Zukunft?

14.10.2022

Andere Menschen in der Virtual Reality (VR) zu treffen ist kein Science Fiction mehr, das man nur auf den Kinoleinwänden erlebt. i4 Meeting ermöglicht bereits heute einen einfachen Einstieg in die Welt der virtuellen Meetings.

Online-Meetings sind in den letzten Jahren zu einem entscheidenden Aspekt unseres Alltags geworden, sei es im Berufsleben oder in unserer Freizeit. Im Bereich eines Unternehmens sind Videokonferenzen eine großartige Möglichkeit für Teams, sich zu vernetzen und zusammenzuarbeiten – entweder als Meeting oder als informeller Austausch von Ideen.

Für ein ganzheitliches Meeting-Erlebnis fehlen hier jedoch noch etliche Komponenten. So fehlt der gemeinsame Raum oder Ort, an dem sich alle Teilnehmer versammeln. Genauso fehlt das realistische Erlebnis mit dem jeweiligen Produkt oder Projekt, das gerade vorgestellt oder diskutiert werden soll.

Die Lösung dafür ist ein virtuelles Meeting. Ein solches Online-Meeting findet in einer virtuellen 3D-Umgebung statt. Genauso wie bei Videokonferenzen, können sich die Teilnehmer auch hier mit ihren PCs, Tablets oder Smartphones einwählen. Wer bereits eine VR-Brille besitzt, erlebt das Meeting auf eine äußerst realitätsnahe Art. Im virtuellen Meeting selbst sieht man die anderen Teilnehmenden in Form von Avataren. Genauso besteht hier die Möglichkeit sich mit allen Teilnehmern zu unterhalten, um zum Beispiel die wichtigen Punkte des Meetings zu diskutieren.

Das Besondere an einem virtuellen Meeting ist die virtuelle Umgebung, die man von Meeting zu Meeting frei gestalten kann. Die Teilnehmer des virtuellen Meetings können sich dann in einer geplanten Fabrik, Anlage oder einem Gebäude treffen, auch wenn diese aktuell nur in Form von 3D-Daten existieren. Natürlich kann dies auch ein virtueller Sitzungs-Saal oder gar ein Ausstellungsraum für die eigenen Produkte sein.

Virtuelle Meetings sind bereits Realität

i4 Meeting ist eine Plattform für virtuelle Meetings. Damit wurde das virtuelle Meeting neu erfunden, denn die Plattform bringt alle Meeting-Teilnehmer in einer virtuellen 3D-Umgebung zusammen. Durch die verfügbaren Clients wählt jeder Teilnehmer den für sich passenden Grad an Immersion. Mit PC, Tablet oder Smartphone kann man von seinem Bildschirm aus in ein virtuelles Meeting eintauchen. Mit einer VR-Brille nutzt der Teilnehmer dann den höchsten Grad der Immersion und steht mitten in der virtuellen Meeting-Umgebung.

Der Moderator hat die Möglichkeit, das virtuelle Erlebnis durch eigene 3D-Modelle individuell zu gestalten und den Meeting-Raum zu wechseln oder die Teilnehmer direkt in die 3D-Planungsdaten eintauchen zu lassen.

Industrial Virtual Meetings

Bei der Konzeptionierung und der Entwicklung der virtuellen Meeting Lösung i4 Meeting wurde stets an die Anforderungen der Industrie gedacht. Die Lösung wurde von Anfang an mit verschiedenen Modellen aus dem Maschinen- oder Anlagenbau getestet. Damit können nun 3D-Modelle aus unterschiedlichen CAD-Systemen von verschiedenen Standorten aus gemeinsam betrachtet und große Objekte, wie Fabriken, Gebäude oder Anlagen virtuell besichtigt werden.

i4 Meeting jetzt selbst erleben

Die Möglichkeiten mit i4 Meeting innovative Meeting-Erlebnisse zu schaffen sind nahezu grenzenlos. Wer selber gerne ein virtuelles Meeting mit i4 Meeting erleben möchte, dem stehen mehrere Testmeetings mit unterschiedlichen virtuellen Welten zur Verfügung. Zu Testzwecken können interessierte Nutzer in virtuelle Welten mit kompletten Fabriken, Anlagen oder Gebäuden eintauchen. Bei Bedarf stellt der Hersteller Interessierten eine eigene virtuelle Welt zu Testzwecken mit eigenen 3D-Modellen zur Verfügung.

Bereits bei der Planung eines Projektes können virtuelle Meetings dazu genutzt werden, gemeinsam in die 3D-Planungsdaten einzutauchen und diese realitätsnah zu erleben. So werden Probleme weitaus früher erkannt und behoben.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel