SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Der neue SUT-H von Schurter.

Bild: Schurter

SUT-H (Promotion) Sicherung für hohe Einschaltströme

22.02.2019

Schurter führt mit der SUT-H eine neue 6,3 mm x 32 mm große Keramiksicherung für 1-phasige Anwendungen für hohe Nennströme von 10 bis 50 A ein.

Schurter führt mit der SUT-H eine neue 6,3 mm x 32 mm abmessende Keramiksicherung für 1-phasige Anwendungen bei hohen Nennströmen von 10 bis 50 A ein. Dank eines besonders hohen Schmelzintegrals eignet sie sich insbesondere für Anwendungen, in welchen hohe Einschaltströme auftreten. Die neue Schurter SUT-H baut technisch auf der bewährten SUT auf. Im Gegensatz zur bekannten Sicherung verfügt die SUT-H jedoch über ein sehr viel höheres Schmelzintegral, was sie besonders impulsfest macht. Hohen Einschaltströmen, wie sie etwa in Netzteilen auftreten, widersteht sie somit klaglos.

Die Sicherung wird für Direktmontage auf der Leiterplatte mit Pigtails angeboten oder mit einem soliden Beryllium-Kupfer-Clip (Schurter CQP), welcher ein einfaches Ersetzen der Sicherung ohne Löten ermöglicht. Der Clip kann bis zu 30 A betrieben werden, was viel mehr ist als ein verzinnter Standardclip, der normalerweise nur bis zu einem Nennstrom von 10 A eingesetzt werden kann.

Durch die Erweiterung des Nennstrombereiches auf bis zu 50 A und die Verbesserung der Auslösecharakteristik eröffnen sich mit der neuen SUT-H-Keramiksicherung völlig neue Anwendungsbereiche. Die Sicherung erfüllt die Anforderungen des Standards UL 248-14, ist cURus-zugelassen und RoHS-konform. Entwickelt und hergestellt wird die SUT-H von Chi Lick Schurter in China.

Weitere Informationen.

Verwandte Artikel