Durch den Zugriff aus der Ferne von Pumpensteuerung mit dem Smartphone erhöht Suez WTS die Sicherheit seiner Mitarbeiter.

Bild: iStock, GeorgePeters

Sicherheits- und Effizienzsteigerung Sicherer Zugriff aus der Ferne

16.05.2022

Suez Water Technologies & Solutions (WTS) France arbeitet daran, die komplexen Herausforderungen in Bezug auf Wasserknappheit und -qualität, Produktivität, Umwelt und Energie zu lösen. Das Unternehmen erhöht, durch intelligente Pumpensteuerung per Smartphone-App, die Sicherheit der Mitarbeiter und steigert gleichzeitig die Effizienz im technischen Service.

Als Dienstleister ist das französische Unternehmen mit Lösungen und Dienstleistungen für den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung aller Art von Anlagen verantwortlich, unter anderem auch für Verdunstungskühlanlagen. Im Folgenden beschriebenen Fall ist Suez nicht nur für die technische Ausstattung und Instandhaltung der Anlage verantwortlich, sondern auch für den technischen Service vor Ort im Falle von Systemausfällen oder bei Störungen im Prozess.

Betrieb in Verdunstungskühlanlagen

Verdunstungskühlanlagen bergen ein erhöhtes Risiko durch Mikroorganismen und Krankheitserreger, wie Legionellen. Warme Temperaturen zwischen 25 und 50 °C begünstigen Verkeimungen. Die krankheitsauslösenden Bakterien werden durch das verdampfende Wasser übertragen. Die Tröpfchen mit den Erregern verbreiten sich in der Luft und werden eingeatmet. Bereits eine geringe Keimanzahl reicht aus, um schwere Erkrankungen, wie die Legionärskrankheit, die Legionellen-Pneumonie, zu verursachen.

Es gilt daher einen hygienegerechten Betrieb der Verdunstungskühlanlagen sicherzustellen. Das erfolgt mittels entsprechender Biozide, die in geringen wirksamen Mengen dem Kühlwasser zudosiert werden. Ihr Einsatz ist notwendig, um den Innenraum der Kühltürme von Legionellen zu befreien und das Kühlwasser zu desinfizieren. Für die Einspeisung von Chemikalien werden seit Jahren die Magnet-Membrandosierpumpe der Baureihe gamma/ L von ProMinent eingesetzt. Suez-Mitarbeiter, die die Einstellungen der Pumpe vor Ort kontrollieren und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, waren aufgrund der gesundheitsgefährdenden Chemikalien bis dato bei jedem Einsatz hohen Risiken ausgesetzt.

Daher hat sich das französische Unternehmen entschieden, die Dosierpumpe gamma/ X mit integriertem Bluetooth-Modul einzusetzen. Die bedienerfreundliche Pumpe besitzt eine inte­grierte Druckmessung und präzise Dosierleistung. Sie verfügt außerdem über ein integriertes Bluetooth-Modul, das die Remote-
Steuerung der Pumpe aus sicherer Entfernung per Smartphone über die Dulconnex Blue App ermöglicht. Mitarbeiter benötigen lediglich ein Apple- oder Android-basiertes Mobilgerät (Smartphone oder Tablet) sowie die kostenfreie App von ProMinent.

Was ist die Dulconnex Blue App?

Mit Hilfe der Dulconnex Blue App können Service-Techniker die Pumpen der Baureihe gamma/ X einfach via Smartphone aus sicherer Entfernung steuern. Die mobile App erlaubt den zentralen Zugriff auf alle Daten der verbundenen Geräte. Damit können die aktuellen Leistungsdaten der Anlage per Remote-Zugriff aufgerufen, Einstellungen in Echtzeit angepasst oder Förderleistung und Dosiermenge direkt reguliert werden. Das bietet besonders in industriellen Anwendungsbereichen, in denen Pumpen teilweise schwer zugänglich oder durch hohe Sicherheitsmaßnahmen geschützt sind, einen großen Vorteil. Durch den Einsatz der Dulconnex Blue App konnte nicht nur die Sicherheit für ihre Service-Techniker erhöht, sondern auch der bislang aufwendige und zeitintensive Prozess erheblich effizienter gestaltet werden. Das verdeutlicht am besten die Beschreibung der Service-Situation mit einer herkömmlich überwachten und angesteuerten Dosierpumpe im Vergleich zu einem Service-Einsatz mit smarter App-gesteuerter Dosierpumpe.

Ohne Remote-Zugriff

Generell sollten in jedem Anwendungsbereich, in dem gesundheitsschädliche Chemikalien verarbeitet werden, Pumpen durch eine entsprechende Sicherheitsabdeckung zum Schutz der Mitarbeiter ausgestattet sein. Das Durchführen von Änderungen an den Pumpeneinstellungen oder das Einsehen der aktuellen Leistungsdaten ist in diesen Anwendungen jedes Mal mit einem hohen Sicherheitsrisiko für den Service-Techniker verbunden. Vor Nutzung der gamma/ X musste daher beim Auftreten eines Service-Falls oder einer Fehler-/Problemmeldung zuerst ein Maßnahmen- und Sicherheitsplan erstellt werden. Dieser musste vom Betreiber der Verdunstungskühlanlage genehmigt werden, bevor ein Service-Techniker sich auf den Weg zur Anlage machen konnte. Vor Ort musste er sich dann ausweisen, für einen Zutritt auf die Anlage registrieren und geeignete Schutzausrüstung anlegen. Erst nach Anlegen der Schutzausrüstung wurde der Zugang zur betroffenen Verdunstungskühlanlage gewährt. Dort hat der Service-Techniker die Pumpenwerte und -einstellungen ausgelesen und manuell erfasst. Nach Ablegen der Schutzausrüstung und Verlassen der Anlage mussten die manuell erfassten Daten anschließend noch in einen digitalen Bericht übertragen werden.

Mit Remote-Zugriff per App

Seit Umstellung auf die Magnet-Membrandosierpumpe mit Dulconnex Blue vereinfacht sich der Aufwand bei einem Einsatz vor Ort. Sofern keine Wartungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen, kann der Service-Techniker in die Nähe des Werksgebäudes fahren, sich aus dem Fahrzeug heraus authentifizieren und über sein Mobilgerät eine gesicherte Verbindung zur Pumpe aufbauen. Per App greift er auf die Pumpenwerte und -einstellungen zu und exportiert alle relevanten Daten auf Knopfdruck in einen digitalen Bericht. Der gesamte Erstellungs- und Genehmigungsprozess im Rahmen eines Maßnahmen- und Sicherheitsplanes in Abstimmung mit dem Anlagenbetreiber entfällt. Das Risiko durch Kontakt mit Chemikalien im Prozess wird nicht nur reduziert, sondern ganz vermieden. Seit einem Jahr nutzt Suez WTS France die bewährte gamma/ X Magnet-Membran­dosierpumpe mit Bluetooth-Funktion zur sicheren und präzisen Einspeisung von Bioziden in Verdunstungskühlanlagen. Durch die Pumpen-Steuerung per App konnten die Betriebs- und Instandhaltungsprozesse bei den betreuten Anlagen deutlich verkürzt und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Gleichzeitig wurde während jedem Einsatz die Sicherheit für die eigenen Mitarbeiter erhöht und das Risiko erheblich reduziert.

Bildergalerie

  • Service-Prozess der Firma SUEZ WTS France mit Remote-Zugriff mit Dulconnex Blue: Der bisherige Service-Einsatz konnte um rund 60 Minuten verkürzt werden. Die Überprüfung der Anlage kann ohne Verzögerung direkt begonnen werden.

    Bild: Prominent

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel