Achema

Die neue Print & Check All in One XS ist laut Hersteller das kürzeste Serialisierungsmodul auf dem Markt.

Kompaktes Kennzeichnungsmodul Serialisierung im Mini-Format

19.06.2018

Wer beim Kennzeichnen und Serialisieren Platz sparen aber trotzdem einen großen Funktionsumfang nutzen will, wird bei Antares Vision fündig.

Eines der vier technischen Highlights von Antares Vision auf der Achema 2018 war das Print & Check All in One XS: Das laut Hersteller kleinste Serialisierungsmodul ist das Flaggschiff der Print-&-Check-Serie des Unternehmens. Sein Vorgänger wurde bereits 2010 vorgestellt und ist nun in noch kompakterer Form erhältlich.

Anwender müssen auf keine Funktionen verzichten

Trotz der geringen Größe bietet auch die XS-Version alle Funktionen der Standardvariante Print & Check All in One, die neben den Bedruck- und Überprüffunktionen von Verpackungen auf bis zu drei Seiten auch eine Kontrollwaagen- und Etikettierfunktion etwa für Französische Vignetten oder Italienische Bollini sowie ein Originalitätsverschlussmodul zum Schutz vor Fälschungen kombiniert.

Ein doppeltes Auswurfsystem ermöglicht per Druckluftzylinder eine Unterscheidung der Auswürfe aufgrund der Wiegung oder den anderen Kontrollen. Bis zu vier hochauflösende Kontrollkameras prüfen dabei parallel die ordnungsgemäße Aufbringung der Etiketten und des Aufdrucks.

30 Prozent Platz gespart

Gerade bei Platzproblemen ist das neue Modul eine gute Wahl: Es spart mit einem Auswurf und einer Gesamtlänge von nur 1.700 mm gegenüber der Standard Version mit 2.400 Millimeter satte 30 Prozent und bleibt dennoch einfach zugänglich. Gerade bei großen Schachteln ist bei dem Serialisierungsmodul der Einsatz eines Stegbandes vorteilhaft, da es einen sicheren und hundertprozentigen Transport gewährleistet. Damit wird ein gutes Druckergebnis und ein schonender Produkttransport garantiert, da die Schachteln nicht zwischen einem Ober- und Unterläuferband eingespannt und eventuell verformt werden können.

Kennzeichnung nur bei richtigem Gewicht

Die Print & Check All in One XS wiegt die Faltschachteln noch vor dem Bedrucken und Etikettieren. Das hat zur Folge, dass die Schachteln mit falschem Gewicht keine Seriennummern erhalten und auch nicht zugeklebt werden. Dadurch lassen sie sich schnell wieder öffnen und der Inhalt bequem wieder in den laufenden Verpackungsprozess einbringen.

Die Maschine stellt durch ihre intelligente Steuerung sicher, dass sich keine Schachteln mit validen Seriennummern im Auswurf befinden. Im Falle eines Fehlers wird die betreffende Seriennummer in der Datenbank als „Ausgeworfen“ vermerkt.

Im täglichen Betrieb als positiv zu bewerten ist, dass die Anlage komplett von einer Seite aus bedient werden kann, inklusive dem Einlegen einer neuen Etikettenrolle. Auch die neue kurze Print & Check All in One XS ist wie ihr großer Bruder komplett eingehaust. So ist die Faltschachteln von der Wiegung bis zum Auswurf geschützt. Der Zugang zu der Anlage erfolgt leicht über großflächige, gesicherte Türen.

Für den Upload der Daten mit dem EU-Hub oder Secupharm sowie mit Auftragsherstellern bietet Antares Vision auch für KMU ein einfach zu bedienendes System. Die Print & Check All in One XS hinterlegt neben den Serialisierungsdaten auch automatisch die Einstelldaten aller Komponenten und der Maschine in Formatrezepten. Im Falle des Austausches von Komponenten können die Parameter problemlos wieder aufgespielt werden und müssen nicht erneut eingelernt werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel