Das Seitenlichtfasersystem M-Fibre ermöglicht Multicolor-Lösungen und dynamische Lichtszenarien.

Bild: Mentor Präzisions Bauteile

Konfigurierte LED-Module Seitenlichtfasersystem für produktintegrierte Lichtlösungen

04.09.2018

Mentor Präzisions Bauteile erweitert mit dem neuen Seitenlichtfasersystem M-Fibre sein Technologiespektrum für die Realisierung kundenspezifischer Lichtlösungen. Auf der Light + Building 2018 in Frankfurt wurde das System erstmalig vorgestellt.

M-Fibre ist ein System aus kundenspezifisch konfigurierten LED-Modulen und einer besonderen, auf die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Kundenapplikation abgestimmten Seitenlichtfaser. In der gewünschten Länge werden polymeroptische Einzelfasern (kurz POFs) aus PMMA aktiviert, d.h. mit individuellen Licht-streuenden Oberflächenstrukturen versehen. Anschließend werden sie zu einem Faserkern gebündelt und mit einer diffusen Hülle ummantelt. Die dabei entstehenden Seitenlichtfasern sind dünn, flexibel und ermöglichen auch in engen Radien eine homogene Leuchtdichte ohne sichtbare Farbabweichungen bei einem Abstrahlwinkel von 360°.

Die Aktivierung der Fasern erfolgt je nach Anwendung über die gesamte Länge oder aber nur partiell. Bei einer partiellen Aktivierung werden nur bestimmte Bereiche der Seitenlichtfaser gezielt und verlustoptimiert zum Leuchten gebracht. So wird unerwünschtes Streulicht vermieden und die Effizienz des integrierten Lichtsystems optimiert. Mit dieser Technologie sind darüber hinaus auch Multicolor-Applikationen und Lauflichter oder ähnliche dynamische Lichtszenarien realisierbar.

Flexibel zu installierende Beleuchtungslösungen

In Verbindung mit ein- oder mehrfarbigen LED-Modulen für die ein- oder zweiseitige Einkopplung können mit M-Fibre bauraum-optimierte und flexibel zu installierende Beleuchtungslösungen über eine Länge von mehreren Metern realisiert werden. Bei M-Fibre handelt es sich nicht wie bei anderen marktverfügbaren POF-Lösungen um Rollenware oder Standardlösungen, sondern um ein Lichtsystem, das in allen Einzelkomponenten optimal auf die jeweiligen Kundenanforderungen abgestimmt wird. Neben der hohen Flexibilität des Systems und der hervorragenden Lichtqualität, liegen weitere Vorteile der neuen, weitestgehend werkzeuglosen Technologie in den geringen Initialkosten und den kurzen Entwicklungszeiten.

Die neue Seitenlichtfaser gibt Produktgestaltern und -entwicklern vielfältige Möglichkeiten, funktionale aber auch dekorative Linien- oder indirekte Ambientebeleuchtungen zu realisieren. Dabei ist auch die Integration in Freiformflächen problemlos möglich. Durch die räumliche Trennung von Lichtquelle und Lichtaustritt kann M-Fibre auch unter Wasser, im Ex-Schutz- und im Lebensmittelbereich eingesetzt werden.

Die Anwendungsfelder für hochwertiges, produktintegriertes Licht dieser Art sind vielfältig. Die Bereiche Automotive, Wearables und Maschinen-/ Gerätebau, die Haus- und Gebäudetechnik, Wohn- und Arbeitsmöbel oder Haushaltsgeräte und die Sicherheitstechnik sind nur einige wenige Beispiele.

Verwandte Artikel