Pilz präsentiert ein individuelle Schutztürlösungen für die Verpackungsindustrie.

Bild: Pilz

Schutztür und Kleinsteuerung Safety & Security für Verpackungsmaschinen

13.03.2020

Pilz plant, auf der diesjährigen Messe „Components by Interpack 2020“ flexible Systemlösungen für Verpackungsmaschinen in den Fokus des Messeauftritts zu stellen. Schwerpunktthema ist über die Maschinensicherheit hinaus auch die Industrial Security rund ums Verpacken. Einen thematischen Fokus setzt der Automatisierer im Bereich sichere Zugangskontrolle.

Das modulare Schutztürsystem von Pilz umfasst individuelle Schutztürlösungen, die auf die Anforderungen unterschiedlichster Applikationen in der Verpackungsindustrie abgestimmt sind. Passend zur Applikation können unterschiedliche Komponenten kombiniert werden.

Die Variante Schutztürsensor PSENmlock mit Reihenschaltung bietet in Kombination mit der Diagnoselösung Safety Device Diagnostics von Pilz einen Mehrwert insbesondere bei wiederholtem und häufigem Eingreifen in den Verpackungsprozess: Die einzelnen Schalter, beziehungsweise Türen, der Verpackungsmaschine können damit gezielt und somit effizient angesteuert werden.

Mehr Security durch Zugangskontrolle

Ein sicheres Zugangsmanagement für Maschinen und Anlagen ist auch in der Verpackungsindustrie essenziell. Automatisierungslösungen sollten diesen Aspekt abdecken. Pilz hat hier für die Wahl der Betriebsart und dem Management von Zugangsberechtigung die konfigurierbare sichere Kleinsteuerung PNOZmulti 2 mit im Gepäck.

Als Systemlösung ermöglicht die Kleinsteuerung im Verbund mit der Ausleseeinheit PITreader des Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungssytems PITmode eine umfassende Zugangskontrolle sowie eine funktional sichere Betriebsartenwahl. Durch die hierbei verwendetet codierte RFID-Transponder-Schlüssel-Technologie soll eine „secure“ Traceability gewährleistet werden.

So sorgt die Lösung aus Kleinsteuerung und Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungssytem für Verpackungsabläufe in der Produktion, die im Sinne von Safety und Industrial Security sicher sind.

Hardware für umfassende Sicherheitskonzepte

Für den reibungslosen Betrieb ist ein individuelles Sicherheitskonzept für Verpackungsmaschinen notwendig, unabhängig davon ob es sich um Primärverpackung, Sekundärverpackung oder Endverpackung handelt.

Zunehmend wichtiger wird der Bereich Industrial Security, insbesondere der Schutz sensibler Daten, um etwa die Verfügbarkeit von Verpackungsmaschinen zu garantieren. Hierfür ist eine ganzheitliche Herangehensweise mit Blick auf das Thema Safety & Security erforderlich, das durch passende Hardware-Lösungen gestützt werden sollte.

In Düsseldorft will Pilz zeigen, wie die Application Firewall SecurityBridge die konfigurierbare, sichere Kleinsteuerung PNOZmulti und das Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz vor netzwerkbasierten Angriffen und vor unautorisiertem Zugriff gerade auch in der Lebensmittel- oder Pharmabranche schützen kann. Manipulation oder Angriffen von außen auf die Verpackungslinie kann damit ein Riegel vorgesetzt werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel