Der Prosonic Flow G 300/500 ist hochgenau, robust und wartungsfrei. Mit der erweiterten Gasanalyse bietet er außerdem Funktionen zur Inhaltsanalyse von Gasgemischen.

Bild: Endress+Hauser

Wartungsfreie Durchflussmessung Prozessgase per Ultraschall messen

15.06.2020

Gasmengenmessung und Analyse von Gasen: Mit einem Ultraschall-Durchflussmessgerät, das zugleich auch Temperatur und Druck ermittelt, ist dies problemlos möglich. Das Gerät ist für Anwendungen in der Öl-&-Gas- sowie in der chemischen Industrie geeignet.

Das Anwendungsspektrum ist vielfältig: Verbrauchsmessungen von Brennern, Messung von Abgasen und Rauchgasen, Frischluft- oder Zufuhr von technischen Gasen, Kontrollmessungen von abrechnungsrelevanten Messtellen oder einfach als Ersatz von wartungsintensiven mechanischen Zählern in der Brenngasmessung: Dank seiner optional erhältlichen integrierten Druck- und Temperaturmessung sowie des vorhandenen Gasanalysepaketes bietet der Prosonic Flow G 300/500 von Endress+Hauser genaue Durchflusswerte und viele weitere Informationen über die Gaseigenschaften.

Im Vergleich zu anderen Gasmesssystemen misst der Prosonic Flow in den Nennweiten DN25…DN300 ohne Druckverlust. Weiter liefert er unter allen Applikationsbedingungen Messwerte mit hoher Genauigkeit und Reproduzierbarkeit. Außerdem weist er eine hohe Robustheit auf: Das Messrohr besteht aus rostfreiem Stahl, die Ultraschallwandler aus Titan Grade 2. Diese Kombination entspricht den strengen Anforderungen von NACE MR0175/MR0103. Das Messsystem zeichnet sich somit durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit aus und eignet sich für Anwendungen in der Öl-, Gas- oder chemischen Industrie.

Neues Design erweitert Einsatzbereich

Der Prosonic Flow G kann bei einem Prozessdruck von bis zu 100 bar und einer Prozesstemperatur bis zu 150 °C eingesetzt werden. Zusätzliche Sicherheit bietet eine fest eingebaute Berstscheibe. Sie verhindert, dass im Falle einer Undichtigkeit bei der Durchführung zur Auswerteelektronik Gas ins Umformergehäuse eindringen kann. Somit ist ein unkontrolliertes Bersten ausgeschlossen. Da die Gehäuseoberfläche des Messaufnehmers ebenfalls aus korrosionsbeständigem rostfreiem Stahl besteht, eignet sich das Produkt auch für raue Umgebungsbedingungen im Offshore- und Onshore-Bereich.

Hohe Präzision bietet Prosonic Flow G zudem bei der Messung von feuchten oder nassen Gasen. Das innovative Sensorkonzept verfügt über ein spezielles Drainage-System, welches Kondensat im Bereich des Wandlerstutzens sofort um die Wandleroberfläche leitet. Somit hat Kondensat keine Auswirkungen auf die Signalstärke des Ultraschallsignals. Die Messungen bleiben unbeeinträchtigt und die Messwerte auch bei nassen Gasen sehr genau.

Der Prosonic Flow ist auch mit dem Funktionspaket „Erweiterte Gasanalyse“ lieferbar. In Kombination mit der optional verfügbaren integrierten Druck- und Temperaturmessung ermöglicht dies eine einfache Umrechnung in Masse oder Normvolumen. In Kombination mit der gemessenen Schallgeschwindigkeit wird zudem die Ausgabe von wichtigen Gasinformationen möglich.

Weitere Details zum Ultraschall-Messsystem von Endress+Hauser finden Sie im zugehörigen Kurzinterview mit Daniel Winter von Endress+Hauser.

Verwandte Artikel