Dehn, der Experte für Erdung, Blitz- und Überspannungsschutz, unterstützt Sie gerne bei der Auswahl der passenden Schutzgeräte.

Bild: Dehn

BNK von Windkraftanlagen schützen (Promotion) Pflichtvorgaben erfüllen und Ausfälle verhindern

03.11.2021

Dehn bietet Schutzkonzepte gegen Überspannungsschäden, um Ausfälle und teure Reparaturen der geforderten Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) zu vermeiden.

Bis Ende 2022 müssen alle Onshore-Windkraftanlagen in Deutschland mit einer bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) ausgestattet sein – eine gesetzliche Verpflichtung, die für neue und bestehende Anlagen gilt.

Rüsten Sie Ihre Windkraftanlage rechtzeitig nach und berücksichtigen Sie Schutzmaßnahmen gegen Überspannungsschäden. Dies vermeidet auf Dauer unnötige Ausfälle und teure Reparaturen. Eine uneingeschränkt verfügbare BNK erfüllt auch das Ziel einer reduzierten Lichtverschmutzung und trägt zur Verbesserung der Akzeptanz von Windkraftanlagen bei.

Dehn, der Experte für Erdung, Blitz- und Überspannungsschutz, unterstützt Sie gerne bei der Auswahl der passenden Schutzgeräte. Auch die in der Blitzschutznorm (DIN EN 61400-24) vorgeschriebene Störfestigkeitsprüfung können Sie im Dehn Testzentrum durchführen lassen. Dies bietet zusätzliche Sicherheit für Ihr BNK-System.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel