Stäubli Electrical Connectors GmbH

Der PerforMore-Steckverbinder verfügt über diverse Sicherheitselemente und Montagehilfen, um E-Fahrzeugentwicklern ihre Arbeit deutlich zu erleichtern.

Bild: Stäubli

Verbindungstechnik für Fahrzeugentwickler Neuer Steckverbinder bietet mehr Freiheiten im E-Auto

27.08.2020

Mit dem PerforMore kommt ein Hochvolt-Steckverbinder auf den Markt, der komplett auf benutzerfreundliches Handling ausgerichtet ist. Er ist an unterschiedlichen Schnittstellen im E-Antriebsstrang einsetzbar und soll Fahrzeugentwicklern größtmögliche Freiheiten und Komfort liefern.

Sponsored Content

Der PerforMore ist der erste Steckverbinder von Stäubli, der speziell für die Verwendung im elektrischen Antriebsstrang von Serien-Elektrofahrzeugen entwickelt wurde. Sein Name ist dabei Programm: Höchstleistung und Langlebigkeit soll er laut dem Hersteller für zukünftige Automodelle liefern.

Die nächste Generation von E-Fahrzeugen benötigt neben hohen Strömen auch eine zeitsparende Installation. Mit einer Stromtragfähigkeit von 400 A bei 85 °C Umgebungstemperatur, kompakten Abmessungen und hoher Vibrationsfestigkeit soll der PerforMore diese Anforderungen erfüllen. Er lässt sich in verschiedenen Schnittstellen im Antriebsstrang einsetzen, beispielsweise in Hochvoltbatterien, Wechselrichtern oder Hochspannungsverteileinheiten (HVDU).

Farbkodierung verhindert Fehlmontage

Um die Anwendersicherheit zu erhöhen, verfügt der PerforMore über einen zweistufigen Entriegelungsmechanismus, HVIL-Kontakte, IP2X-Berührschutz und eine EMV-Schirmung. Mittels eines integrierten Hebels, der einen schnellen Verriegelungsvorgang gewährleistet, lässt sich der Steckverbinder zudem einfach und schnell installieren.

Eine mechanische und farbige Kodierung erleichtert dabei die Zuordnung der Steckerpaare und verhindert Fehlsteckungen. Da die Montage mit vorkonfektionierten Kabeln nur in eine vorgegebene Richtung möglich ist, verläuft der Einbau unkompliziert.

„Unser PerforMore ist perfekt darauf ausgerichtet, die hohen Antriebsleistungen und Ströme sowie Spannungslevel von 800 V und mehr für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen zu ermöglichen und so die Entwickler vollumfänglich auf dem Schritt in die Zukunft von E-Fahrzeugen zu unterstützen“, fasst Winnijar Kauz, Produktmanager E-Mobility bei Stäubli, zusammen.

Wichtige Eigenschaften des Steckverbindersystems

  • kompakte Bauform (vor allem in gestecktem Zustand)

  • hohe Stromtragfähigkeit der 10-mm-Kontakte (insbesondere in Kombination mit Schweißanschluss) bis zu 400 A

  • Spannungsfestigkeit von bis zu 1.000 V

  • Dichtheit gemäß IP68 für eine Stunde bis 1 m Tiefe und IP69)

Interessiert Sie das Thema Elektromobilität? Alle Inhalte rund um dieses spannende Feld finden Sie hier:

Elektromobilität

Bildergalerie

  • Der Hochvolt-Steckverbinder besitzt 10-mm-Kontakte mit einer Stromtragfähigkeit von bis zu 400 A.

    Bild: Stäubli

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel