SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Das neue Firmengebäude von Schurter wurde am 16. September unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen eingeweiht.

Bild: Schurter

Firmengebäudeumbau Neuer Stammsitz von Schurter fertig gestellt

19.10.2021

Der Neu- und Umbau des Stammsitzes von Schurter in Luzern ist vollendet. Ein kurzer Rückblick sowie Zahlen und Fakten zum Projekt illustrieren den Umfang des Projekts in eindrücklicher Weise.

Sponsored Content

Seit 1947 steht das Schurter Stammhaus an der Werkhofstrasse in Luzern. Das stetige Wachstum der Gruppe wurde durch räumliche Grenzen in den folgenden Jahrzehnten massiv erschwert. Ein Wachstum am Standort Luzern war mit der aktuellen Gebäudesituation nicht mehr möglich.

Projekt „Weitsicht“

Im Herbst 2018 wurde mit der Planung des Um- und Neubaus des Stammsitzes unter dem Projektnamen „Weitsicht“ begonnen. Das Ziel war, nach Erhalt aller Bewilligungen im Januar 2020 mit dem Bau zu starten.

Für die Bauphase selbst wurde mit einer Dauer von rund 18 Monaten gerechnet, welche auch eingehalten werden konnten. Der schweizweite Lockdown im Frühling 2020 hat dabei die Arbeiten nicht einmal beeinträchtigt. Im Gegenteil: „Weitsicht“ konnte mit Vollgas vorangetrieben werden.

Eine enorme Herausforderung bei diesem Umbau lag darin, jederzeit die Produktion aufrechtzuerhalten, den Bedürfnissen der Bauleute sowie der eigenen Mitarbeitenden gerecht zu werden.

Weitere Zahlen und Fakten

  • Bauzeit von Februar 2020 bis September 2021

  • Gewonnene Fläche: rund 3.000 m2

  • Kosten: rund 23 Millionen

  • Keine Unfälle während der gesamten Bauzeit

  • Bauen unter Betrieb. Die Produktion konnte immer produzieren

Verwandte Artikel