Henglein ist vor allem für seine Kartoffelprodukte und Teigwaren bekannt.

Bild: Unsplash, Rodrigo dos Reis

Energieeffiziente Kesseltechnik Neuer Dampfkessel senkt CO2-Ausstoß in der Kartoffelverarbeitung

15.09.2020

Der Lebensmittelanbieter Hans Henglein & Sohn hat ein neues Dampfkesselsystem in Betrieb genommen, das eine nachhaltigere Verarbeitung von Kartoffeln und Teigwaren unterstützt. Auf die Investition in die CO2-reduzierenden Komponenten erhielt das Unternehmen KfW-Förderungen in Höhe von 30 Prozent.

Im fränkischen Wassermungenau ist nun umweltfreundliche Kesseltechnik am Werk: 15 Prozent weniger CO2-Emissionen soll der neue Dampfkessel beim Lebensmittelhersteller Henglein verursachen. Besonders positive Einspareffekte bei Brennstoff und CO2-Emissionen erzielen dabei die eingesetzten Effizienzkomponenten wie etwa zwei Abgaswärmetauscher.

„Mit unserer technischen Dokumentation, kundenindividuellen Auslegung und 3D-Symbolen gelang es, Planungsaufwand und Schnittstellen zu reduzieren und die spezifizierte Effizienz zu erzielen“, sagt Dr. Alexander Vollet, der das Projekt bei Bosch als Vertriebsingenieur leitete. Letzteres war auch die Basis für die Zusage der Fördermittel.

Höherer Wirkungsgrad, niedrigere NOx-Werte

Bosch hat das gesamte Design des Kessels vom Typ UL-S auf hohe Energieeffizienz ausgelegt. Lag der Wirkungsgrad der alten Kessel bei rund 85 Prozent, erreicht der neue nun mittels Effizienz- und Brennwerttechnik über 100 Prozent.

Der geräumige Feuerraum sowie eine abgestimmte Kessel- und Brennerkombination erzielen zudem besonders niedrige NOx-Werte: Hier soll der Kessel die geltende und zukünftige Gesetzgebung deutlich unterschreiten und die NOx-Emissionen gegenüber seinen Vorgängern um etwa 35 Prozent reduzieren.

„Für uns spielt das Thema Umweltfreundlichkeit eine Schlüsselrolle, die wir mit energieeffizienten Anlagen und Transparenz aller Energieströme kontinuierlich verbessern“, sagt Henglein-Geschäftsführer Norbert Henglein.

Intelligenter Assistent erfasst Energieverluste

Um die Energieeffizienz im Betrieb weiter zu verbessern, wurde zudem der digitale Assistent MEC Optimize integriert. Er unterstützt Henglein dabei, Wartungen rechtzeitig zu planen, Fehler zu beheben oder eben die Betriebsweise hinsichtlich Effizienz zu optimieren.

Dabei sammeln und interpretieren intelligente Algorithmen Betriebsdaten, werten die Lebensdauer von Komponenten anhand der Schaltspiele aus und analysieren Wasserwerte. Energieverluste und damit höhere Emissionen sowie kritische Zustände soll der Assistent sofort erkennen und proaktive Handlungsempfehlungen ausspielen.

Bildergalerie

  • Das Kesselsystem kann bis zu 10 t Dampf pro Stunde für die Kartoffelverarbeitung erzeugen.

    Bild: Bosch

  • Für eine emissionsarme Verbrennung sorgt unter anderem eine optimale Kombination aus Kessel und Brenner.

    Bild: Bosch

  • Dabei soll der Brennwert-Wärmetauscher tonnenweise CO2 einsparen.

    Bild: Bosch

  • Arbeitet der Kessel ineffizient oder treten Störungen auf, erfasst und signalisiert das der digitale Effizienzassistent MEC Optimize.

    Bild: Bosch

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel