Das Hybrid-Rework-System HR 550 von Ersa bietet High-Performance-Rework mit kamera- und softwareunterstützter Bauteilplatzierung.

Bild: Ersa

Technologietag von Ersa und LPKF Neue Entwicklungen beim PCB-Prototyping

16.08.2019

Am 24. September 2019 präsentieren Ersa und LPKF mit einem gemeinsamen Technologietag Lösungen, Prozesse und Anlagen rund um das Inhouse-PCB-Prototyping, Prototypenlöten und Nacharbeiten. Dazu laden beide Unternehmen in das Ersa-Kundenzentrum nach Wertheim ein.

Der Technologietag mit dem Titel „Von der Idee zum Prototyp – schnell, einfach und flexibel“ umfasst das gesamte Themenspektrum der Herstellung von Prototypen elektronischer Baugruppen. Dabei geht es im Detail um die Leiterplattenstrukturierung mittels Laser und Fräsbohrplotter, die Durchkontaktierung, die Lotpastenapplikation und Bauteilbestückung sowie das manuelle Löten und Nacharbeiten von bestückten Leiterplatten.

Hilfreiche Produkte und Systeme

Ersa stellt an dem Technologietag eine Reihe verschiedener Lötstationen, Lötkolben und Lötspitzen sowie Tauchbäder, Heizplatten, Lötrauchabsaugungen und Systeme zur Nacharbeit vor. LPKF präsentiert den Fräsbohrplotter ProtoMat S104 sowie die Lasersysteme ProtoLaser U4 und ProtoLaser ST, mit denen mittels Fräse beziehungsweise Laser Leiterplattenoberflächen präzise bearbeitet werden können. Darüber hinaus zeigt LPKF die Contac S4, mit der Durchkontaktierungen durch galvanische und chemische Prozesse sicher ermöglicht werden.

Programm im Überblick

Anwendungsspezialisten beider Unternehmen geben in Vorträgen und Live-Demos detaillierte Einblicke in Prozesse und Maschinen. In individuellen Gesprächen können Kunden Systeme ausprobieren und sich mit den Anwendungsspezialisten austauschen. Die Agenda im Überblick:

Termin und Veranstaltungsort: 24. September 2019 bei Ersa, Leonhard-Karl-Straße 24, 97877 Wertheim

  • 10:00 Uhr: Eintreffen und Begrüßung der Teilnehmer

  • 10:30 Uhr: Vortrag „Inhouse PCB Prototyping“ (Vorstellung von LPKF-Technologien und -Systemen zur Leiterplattenherstellung)

  • 11:15 Uhr: Kaffeepause

  • 11:30 Uhr: Erfahrungsbericht eines LPKF-Kunden mit Präsentation eines Anwendungsbeispiels

  • 12:00 Uhr: Vortrag „Bauteile, Materialien und Lötprozesse im Prototyping“ (Vorstellung von Ersa-Lötwerkzeugen zur Bearbeitung von Prototypen)

  • 13:00 Uhr: Mittagspause

  • 13:30 Uhr: Praxisvorführungen zu „Inhouse PCB Prototyping“
    - Prozesse zur Leiterplattenerstellung (LPKF)
    - Prozesse zur Bestückung von Platinen (LPKF und Ersa)
    - selektive Reflow-Lötprozesse (Ersa)
    - manuelle Lötprozesse (Ersa)

  • 16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Schnell und günstig zum fertigen Produkt

„Bei der Entwicklung neuer Produkte sind Iterationsstufen in möglichst kurzer Zeit erforderlich. LPKF und Ersa laden daher Interessierte aus den Bereichen Forschung, Entwicklung, Prototypenbau und Testing ein, neue Wege kennenzulernen, wie sie schnell und kostengünstig von der Idee zum fertigen Elektronikprodukt gelangen“, erklärt Jörg Nolte, Produktmanager Lötwerkzeuge, Rework- und Inspektionssysteme bei Ersa.

Stephan Krause, Sales Director DevelopmentQuipment von LPKF, fügt hinzu: „Um schnell und flexibel Prototypen herzustellen, sind abgestimmte Prozesse und Maschinen im PCB Prototyping, der Mikromaterialbearbeitung, dem Baugruppenlöten und dem Nacharbeiten notwendig. Darüber hinaus sind natürlich auch Prozesswissen und Erfahrung wichtig. Beides geben Ersa und LPKF gerne an ihre Kunden weiter.“

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und erfolgt direkt über die LPKF-Website. Anmeldeschluss ist der 9. September 2019.

Bildergalerie

  • Der Technologietag umfasst das gesamte Themenspektrum der Herstellung von Prototypen elektronischer Baugruppen.

    Bild: LPKF

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel