Im Produktvideo werden die wichtigsten Eigenschaften der neuen DC/DC-Wandler kurz vorgestellt.

Bild: Traco / Video: Traco

Alternative zu verbreiteten Modulen Neue DC/DC-Wandler sollen Lücke zwischen 3 und 6 W schließen

13.11.2020

Bei TMR 4 und TMR 4WI handelt es sich um geregelte DC/DC-Wandler mit 4 W, die eine kostengünstige Alternative zu 5- und 6-W-Varianten bilden. Sie sollen dabei den Platz zwischen den verbreiteten Konvertern mit 3 und 6 W einnehmen.

Sponsored Content

Die neuen 4-W-Modelle werden in einem kompakten SIL-8-Gehäuse geliefert, mit einem oder zwei Ausgängen, 1.600 VDC E/A-Isolationsspannung sowie Kurzschluss- und Überlastschutz. Sie stellen eine kostengünstige Alternative zu 5- und 6-W-Wandlern in Anwendungen dar, bei denen ein 3-W-Wandler an den technischen Grenzen arbeiten würde (zum Beispiel Ausgangsleistung).

Ihr Aufbau unterstützt Wirkungsgrade von bis zu 87 Prozent und einen Temperaturbereich von -40 bis 70 °C ohne Lastreduktion. Dadurch lassen sich die Module uneingeschränkt in Bereichen mit herausfordernden Umgebungstemperaturen einsetzen. Die integrierte Funktion zum externen Ein-/Ausschalten bietet ergänzend eine komfortable Steuerungsmöglichkeit.

TMR 4 und TMR 4WI sind zertifiziert nach IEC/EN/UL 62368-1. Sie kommen mit drei Jahren Produktgarantie.

Bildergalerie

  • Die Module sollen die Lücke zwischen den verbreiteten Wandlern mit 3 und 6 W schließen.

    Bild: Traco

  • Zertifiziert sind die Wandler nach IEC/EN/UL 62368-1.

    Bild: Traco

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel