SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Die neue Sicherung AEO 10.3x38 trotzt Spannungen bis zu 1.000 VDC und Strömen bis zu 50 A.

Bild: Schurter

Hochleistungssicherung Neue belastbare Automotive-Sicherung

13.11.2019

Die AEO 10.3x38 ist eine Hochleistungssicherung für Spannungen bis 1.000 VDC und Ströme bis 50 A. Sie ist speziell für anspruchsvolle Automotive-Anwendungen entwickelt worden.

Sponsored Content

Hohe Spannungen und hohe Ströme treten in Elektrofahrzeugen vielerorts auf. Ihre Batteriepacks mit mehreren Tausend Akkuzellen speichern enorme Mengen an Energie – in erster Linie, um den Kundenwünschen entsprechende Fahrleistungen und Reichweiten bei kürzestmöglichen Ladezeiten zu erbringen.

Zur Absicherung solcher Leistungen braucht es entsprechend belastbare und zuverlässige Sicherungen. Anwendung finden sie etwa beim Battery-Management-System, On- und Offboard-Chargern, DC/DC-Wandlern sowie anderen Systemen, die hohen Spannungen ausgesetzten sind.

Schweißen ist zuverlässiger

Eine Schwachstelle jeder Schmelzsicherung ist die Verbindung von Schmelzleiter und Kontaktkappe. Üblicherweise ist diese als Lötstelle ausgeführt.

Im Produktionsprozess der Sicherung ist diese Technik aber nicht immer zu 100 Prozent fehlerfrei handhabbar. Zuverlässiger ist eine Kontaktierung mittels Schweißen. Schurter setzt hier ein neuartiges, patentiertes Verfahren ein.

Mehrere Montagemöglichkeiten

Die neuen Sicherungen der AEO-Serie bieten eine Vielzahl möglicher Montagemöglichkeiten. Neben der reinen Sicherung, welche nach einem Sicherungshalter – Schurter empfiehlt hier das Modell CSO – verlangt, und der klassischen Montage direkt auf eine Leiterplatte stehen auch schraubbare Laschen für die Oberflächen- oder eine flächenbündige Montage (Axial Mount) zur Verfügung.

Verwandte Artikel