Der neue AFL3-W07A-AL verfügt neben PoE+ über eine Beschichtung, die das Display haltbarer und besser ablesbar macht.

Bild: Comp-Mall

Interaktiver Panel-PC Mit PoE+ in viele Anwendungsbereiche

22.11.2019

Der neue interaktive PCAP-Touch-Panel-PC AFL3-W07A-AL bietet IEEE802.3 at-Standard (PoE+) mit einer Leistungsabgabe von maximal 28,5 W. Damit lassen sich externe Geräte wie Kameras mit nur einem Kabel für Stromversorgung und Datentransfer anbinden. Eine weitere Neuerung: Das Display ist mit einer UV- und Anti-Glare-Beschichtung versehen, was sowohl die Haltbarkeit als auch die Lesbarkeit in schwierigen Lichtsituationen verbessert.

Der AFL3-W07A-AL basiert auf dem Apollo-Lake-Intel-Celeron-N3350-Prozessor mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz und 2 MB Cache. Ein frontseitiger IP65-Schutz sichert den Panel-PC vor dem Eindringen von Wasser und Staub.

Mit seinem lüfterlosen Design und einem Betriebstemperatur-Bereich von -20 bis 50 °C ist der eignet sich der AFL3-W07A-AL für viele industrielle Einsatzzwecke. Dazu zählen HMI-Systeme in der Werkshalle, Kiosk- und Infotainment-Anwendungen, Automaten am Point-of-Sale, die Überwachung sowie der Logistik- und Transportbereich.

Weitere Leistungsdaten

4 GB DDR3L sind vorinstalliert und SSDs werden über M.2 B+M-Key 2242 angebunden. Auf diese Weise lassen sich sowohl Sata als auch der erheblich schnellere PCIe-Standard zum Speichern und Auslesen von Daten nutzen.

An Schnittstellen stehen zweimal GbE LAN und viermal USB 3.1 Gen 1 zur Verfügung. WLAN und Bluetooth V4.1 dienen zur drahtlosen Kommunikation, ein Clear-CMOS-Schalter gewährleistet einen unkomplizierten BIOS-Reset.

Die Spannungsversorgung liegt bei 12 VDC im wählbaren AT- oder ATX-Betrieb. Durch VESA-75- und 100-Standards und verschiedene Einbausätze kann der Panel-PC an der Wand, am Arm, im Schaltschrank oder im Panel befestigt werden. Das Modell ist auch in den Displaygrößen zehn, zwölf und 15 Zoll erhältlich.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel