Bluhm Systeme GmbH

Ein Orbiter-Modul sorgt bei der Geset-314-Anlage für eine genauere Kennzeichnung, indem es sich individuell an die Behälterformen anpasst.

Bild: Bluhm Systeme

Konische und ovale Behälter Mit Negativformen passgenauer etikettieren

13.08.2019

Bei Shampoo- oder Duschgelflaschen handelt es sich um konische Behälter, die bei der Kennzeichnung für gewöhnlich von einem Grund- und Kopfband fixiert werden. Um die Etikettiergenauigkeit weiter zu steigern, hat Bluhm eine neue Anlage entwickelt, die zusätzlich über ein Orbiter-Modul verfügt.

Sponsored Content

Die Geset 314 ist eine neue Etikettieranlage der Geset-Reihe von Bluhm, die bei der Kennzeichnung von ovalen und konischen Verpackungen zum Einsatz kommt. Zusätzlich zum Grund- und Kopfband hat der Hersteller sie mit einem Orbiter-Modul versehen.

Die Greifer dieses Orbiters entsprechen jeweils exakt der Negativform der individuellen Produkte. Unmittelbar vor der Etikettierung erfassen und umschließen sie das heraneilende Gebinde und richten es jeweils ideal aus. Die Folge: Laut Hersteller soll sich bei den Vorder- und Rückseitenetiketten eine 100-prozentige Etikettiergenauigkeit realisieren lassen.

Immer auf die jeweilige Etikettiersituation abgestimmt

Für jedes Verpackungsformat stellt Bluhm einen individuellen Greifersatz als Formatteil zur Verfügung. Um Produktwechsel zu vereinfachen und Rüstzeiten zu reduzieren, können im Vorfeld spezifische Etikettierparameter in der SPS der Geset 314 abgespeichert werden. Auf Knopfdruck lassen sich die jeweiligen Parameter wie Position, Neigungsgrad und Abstand der Etikettenspender abrufen, und die Anlage stellt sich mittels kleiner Stellantriebe vollautomatisch auf die neue Etikettiersituation ein.

Eine digitale Anzeige schafft dabei zusätzliche Sicherheit. Nur, wenn alle Parameter korrekt eingestellt wurden, gibt die SPS „grünes Licht“ für den Etikettiervorgang.

Kontrolleinheit mit Ausschleusefunktion

Als weitere Sicherheitsstufe ist eine Anwesenheitskontrolle in der Etikettieranlage verbaut. Im Anschluss an die Etikettierung prüft diese Kontrolleinheit das Vorhandensein und den Sitz der Etiketten. Nicht korrekt etikettierte Verpackungen werden ausgeschleust.

In der Geset 314 mit Orbiter sitzen zwei Alpha-HSM-Etikettenspender, mit denen die Produkte vorder- und rückseitig etikettiert werden. Durch eine separate Vorabrollung können Etikettenrollen mit maximal 500 mm Durchmesser verarbeitet werden. Je nach Produktgröße arbeitet die Serienetikettieranlage nach Herstellerangaben mit Taktraten von bis zu 120 Produkten pro Minute.

Bildergalerie

  • Behälter wie Shampoo- oder Duschgelflaschen sollen sich mit der neuen Geset-Anlage mit bis zu 100-prozentiger Etikettiergenauigkeit kennzeichnen lassen.

    Bild: Bluhm Systeme

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel