Das Projekt kommt komplett ohne staatliche Förderung aus.

Bild: BayWa r.e.

Stromabnahmevertrag geschlossen Mega Solarpark ohne staatliche Förderung

16.04.2018

Mit dem Abschluss eines langjährigen Stromabnahmevertrags zwischen BayWa r.e. und dem norwegischen Energiekonzern Statkraft, steht der zügigen Realisierung des spanischen Solarparks Don Rodrigo nichts mehr im Wege.

Sponsored Content

Das Projekt der BayWa r.e. mit einer Gesamtleistung von über 170 MWp liegt südlich von Sevilla und ist europaweit eines der ersten Solarprojekte dieser Größe, das vollständig ohne staatliche Förderung auskommt. Möglich wird dies durch das mit einer Laufzeit von 15 Jahren in Spanien bisher einmalige Power Purchase Agreement (PPA).

Solarstrom für 93.000 Haushalte

BayWa r.e. hat bereits mit den Vorarbeiten zur Realisierung des Projekts begonnen und wird die Anlage voraussichtlich Ende des Jahres in Betrieb nehmen. Auf einer Fläche von rund 265 Hektar werden damit künftig knapp 300 GWh Solarstrom jährlich erzeugt. Diese Menge entspricht dem jährlichen Verbrauch von rund 93.000 durchschnittlichen, spanischen Haushalten.

Finanzierung komplett ohne staatliche Förderung

Die Realisierung eines der ersten förderunabhängigen Solarprojekte dieser Größenordnung in Europa sieht BayWa r.e. als Meilenstein. Die Umsetzung solch eines Projekts, komplett ohne staatliche Förderung, ist der stetigen Optimierung der Systemkosten zu verdanken. Somit sollen Erneuerbare-Energien-Anlagen erstmals in die Lage versetzt werden, sauberen Strom zu gleichen oder gar niedrigeren Preisen wie konventionelle Kraftwerke zu erzeugen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel