Lutz Porombka, CEO von Creative Chips, sprach auf der Embedded World 2019 im Video-Interview mit der E&E über ASICs und die Zusammenarbeit mit ARM.

Bild: Veronika Muck, E&E; Video: Heiko Müller

Komplexität von Industrie 4.0 beherrschen Kundenspezifische und ARM-ASICs

01.03.2019

Im Industrial IoT steigt die Komplexität der verwendeten Bauelemente, insbesondere der ICs. Eine gute Lösung dafür sind ASICs, die speziell auf die Anwendung zugeschnitten sind. Lutz Porombka, CEO von Creative Chips, erklärt im Video-Interview, wieso ASICs dafür besonders geeignet sind und welche Vorteile sich für Kunden aus der Zusammenarbeit von Creative Chips und ARM ergeben.

Der Chipdesigner Creative Chips aus Bingen nimmt nach erfolgreichem Audit seit September 2018 am ARM Approved Design Partner Programm teil. Die Kombination von leistungsfähiger ARM IP mit der Expertise von Creative Chips im Mixed-Signal-ASIC-Design ermöglicht die Realisierung von komplexen SoCs (System On Chip) für Applikationen im Automobil und der Industriellen Automatisierungstechnik. Als auditiertes Mitglied bietet das Unternehmen seinen Kunden das komplette Leistungsspektrum von der Entwicklung eines ASICs/ASSPs bis hin zur Organisation der gesamten Produktions-Lieferkette an. Im Gespräch mit der E&E auf der Embedded World zeigt Lutz Porombka, CEO von Creative Chips, welche Vorteile ASICs für Industrie-4.0-Applikationen bieten und wie Kunden von der Zusammenarbeit von Creative Chips mit ARM profitieren können.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel