Das Evaluierungsboard 2JCIE-EV01 ist mit Sensoren ausgestattet, die Temperatur, Luftdruck, Lichtstärke, Geräusche, Beschleunigungen und Feuchtigkeit messen.

Bild: Omron

Sensor-Evaluierungsboard IoT-Sensorsysteme schneller entwickeln

29.10.2019

Mit dem neuen Sensor Evaluation Board von Omron sollen Entwickler von Sensorsystemen für das IoT schneller zu einem Proof of Concept für auf Raspberry Pi, Arduino oder Adafruit Feather gehostete Prototypen kommen. Das Board ist mit Sensoren für sechs gängige Umweltparameter ausgestattet.

Die Sensoren des Sensor-Evaluierungboards Omron 2JCIE-EV01 messen Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck, Lichtstärke, Geräusche und Beschleunigungen. Ein vorhandener Steckverbinder ermöglicht die Erweiterung um Omrons Wärmesensor D6T, MEMS-Differenzialdrucksensor D6F-PH, Optosensor B5W-LB oder Luftqualitäts-/Staubsensor B5W-LD.

Eine weitere Steckverbindung erlaubt die Anbindung aller Qwiic-kompatiblen Sensoren. Omron stellt den Code für das erforderliche Sensordaten-Erfassungsprogramm auf GitHub zur Verfügung.

Innerhalb einer Stunde starten

Gabriele Fulco, Produktmarketingmanager für Europa bei Omron, sagt: „Das IoT sorgt für ein extrem schnelles Wachstum im Sensormarkt: Yole prognostiziert ein CAGR von 18,2 Prozent. Sehr viele Entwickler arbeiten auf diesem Gebiet. Mit unserem neuen Modul entfällt die Notwendigkeit, vor der Evaluierung eines Sensors entsprechende Hardware- und Software-Schnittstellen zu schaffen. Der Kunde muss lediglich das Host-Board anschließen, die Software laden und kann binnen einer Stunde brauchbare Daten erfassen.“

Eigenschaften des Boards

Der interne Sensor des Evaluierungsboards basiert auf Omrons USB-Umgebungssensormodul 2JCIE-BL01. Das Board verfügt über interne Datenlogging-Fähigkeiten und kann Daten etwa drei Monate lang aufnehmen, bei einer Kommunikationsfrequenz alle 5 min.

Außer mit dem Host-Board lässt es sich via Bluetooth 5.0 noch mit anderen Geräten, wie zum Beispiel einem Smartphone, verbinden. Nach Kundenwunsch setzbare Schwellenwerte geben Warnungen aus, die den Nutzer im Falle ungewöhnlicher Sensorergebnisse benachrichtigen.

Omron bietet drei verschiedene Varianten des 2JCIE-EV01-Sensor-Evaluation-Boards an, je nachdem, ob der Kunde seinen Prototypen auf Raspberry Pi, Arduino oder Adafruit Feather hosten möchte.

Bildergalerie

  • Vor der Evaluierung eines Sensors muss keine entsprechende Hardware- und Software-Schnittstelle geschaffen werden.

    Bild: Omron

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel