Das 100-V-Modell der HEP-1000-Netzteilserie liefert durch das lüfterlose und vollständig versiegelte Metallgehäuse einen wirksamen Langzeitschutz.

Bild: Schukat

Lüfterlose Stromversorgungen Intelligente Netzteile für Laser- und Ladegeräte

20.02.2020

Im Schukat-Programm finden sich seit Kurzem neue, intelligente Netzteile von Mean Well. Sie umfassen 24-V- und 48-V-Ausführungen für Industrieanwendungen, aber auch ein 100-V-Modell, das in Hochspannungssystemen wie Laser- und Ladegeräten zum Einsatz kommen kann.

Die intelligenten Netzteile der HEP-1000-Serie sind auf raue Umgebungen ausgelegt und verfügen über einen Wirkungsgrad von 96 Prozent. Während sich die 24-V- und 48-V-Ausführungen für viele industrielle Systeme eignen, erfüllt das 100-V-Modell die Anforderungen von Hochspannungsanwendungen. Dazu zählen etwa Laser- und Ladegeräte sowie Systeme in staubigen und feuchten Umgebungen.

Einen Vorteil bieten soll auch die Integration von Netzteil und Ladegerät in einem einzigen Gerät. Das Mean-Well-Zubehör (SBP-001) oder die Kommunikationsschnittstelle ermöglichen es, zwischen Stromversorgungs- und Lademodus umzuschalten und so die Anzahl der Modelle und Lagereinheiten zu reduzieren.

Überhitzten Batterien vorbeugen

Für das Laden verschiedener Blei-Säure- sowie Lithium-Ionen-Batterien verfügt die HEP-1000-Serie über integrierte dreistufige programmierbare Ladekurven für Konstantstrom, Konstantspannung und Erhaltungsladung. Nutzer können so ihre eigenen Ladeparameter definieren.

Darüber hinaus lassen sich der Status des Ladegeräts sowie die elektrischen Parameter wie Ausgangsspannung, Stromstärke und Alarm ständig überwachen. Das kann beispielsweise einer Überhitzung der Batterien durch Überladung vorbeugen.

Schnittstellen und weitere Funktionen

Die Standard-Modelle sind mit einer PMBus-Kommunikationsschnittstelle ausgestattet, optional sind Modelle mit CANBus erhältlich. Intelligente Kommunikationsfunktionen erlauben es, die Netzteile nahtlos in verschiedene High-End-Systeme zu integrieren.

Die Serie verfügt ebenso über eine Stromsparfunktion, Statusüberwachung und eine schnelle Kommunikation zwischen System und Netzteil. Damit eignet sie sich auch für den Einsatz in Rechenzentren und Telekommunikationsgeräten mit digitaler Energieverwaltung.

Programmierbare Ausgangsspannung und Stromstärke

Die HEP-1000-Netzteile besitzen analog gesteuerte, programmierbare Spannungs- und Stromfunktionen (PV/PC). Durch externe DC-Spannungssignale lassen sich Ausgangsspannung und Stromstärke zwischen 50 und 125 Prozent sowie zwischen 20 und 100 Prozent einstellen.

Der Temperaturbereich der Netzteile beträgt -40 bis 70 °C. Sie sind mit sechs Jahren Garantie bei Schukat verfügbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel