Einen Überblick über Verbundwerkstoffe und die Verbundwerkstoff-Wertschöpfungskette gibt es beispielsweise auf der Fachmesse für Verbundwerkstoffe Jec World.

Richtungsweisend für die industrielle Performance (Promotion) Innovation Verbundwerkstoffe

12.11.2019

Agilität und Wettbewerbsfähigkeit auf die Bedürfnisse einer Industrie abzustimmen, die sich durch hohe Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit auszeichnet, ist ein äußerst ehrgeiziges Ziel. Als weltweit führendes Unternehmen in der Verbundwerkstoffbranche hat die JEC Group ein vollständiges Lösungskonzept für diese Herausforderung entwickelt.

Duroplaste oder Thermoplaste, Naturfasern, Glas, Kohle- und Aramidfasern – Verbundwerkstoffe gewinnen in der industriellen Welt aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile (wie Leichtigkeit, Saugfähigkeit, Isolierung, Haltbarkeit und Beständigkeit) zunehmend an Bedeutung.

Ihre Eigenschaften in Kombination mit ihrer Flexibilität in der Produktion ermöglichen große Designfreiheit, senken die Werkzeugkosten und geben den Kunden innovative und qualitativ hochwertige Produkte an die Hand. Dank ihrer Fähigkeit zur Hybridisierung mit herkömmlichen Materialien machen Verbundwerkstoffe den Weg frei für weitreichende Gestaltungsoptionen, deren Entwicklung fortwährend voranschreitet.

Erprobte und anerkannte Innovationen

Verbundwerkstoffe, die seit mehreren Jahrzehnten in der Luftfahrt eingesetzt werden, stellen heute mehr als die Hälfte der in Verkehrsflugzeugen verwendeten Materialien. Sie kommen auch in Industriezweigen wie Raumfahrt, Schiffsbau, fossile und erneuerbare Energieträger, Elektronik und der Sportbranche zum Einsatz und haben sich schrittweise in der Industrie als wichtige und zukunftsträchtige Komponente etabliert, deren Möglichkeiten vor allem in den Bereichen Automobil, Bauwesen, Architektur, Tiefbau, industrielle Ausrüstung, Medizin und Freizeit ausgeschöpft werden.

Die mögliche Verwendung von Verbundwerkstoffen in all diesen Sektoren verpflichtet die Hersteller, diese Option vor jedem Entwicklungs- und Bearbeitungsverfahren in Betracht zu ziehen.

Erweiterung der Anwendungsbereiche

Um die Machbarkeit von Projekten ermitteln zu können, ist ein kontinuierlicher Austausch zwischen Entwicklern, Planern und Anwendern erforderlich. Dieser Dialog gewährleistet in Kombination mit endgültigen Planzahlen und einer eingehenden Bedarfsanalyse die Entwicklung innovativer Lösungskonzepte. Die sich laufend entwickelnden Anwendungsmöglichkeiten bieten eine Vielzahl von Optionen und Vorteilen, die teilweise komplex zu ermitteln sind.

Einer Kernaufgabe und globale Lösungen

Dank des entsprechenden Serviceangebots unterstützt die JEC Group seit mehreren Jahrzehnten entschlossen die Entwicklung der Verbundwerkstoffindustrie weltweit. Im Vordergrund dabei steht ein von der Gruppe entwickeltes Kommunikations- und Informationssystem, das alle Akteure des Sektors (einschließlich Endanwender) miteinander in Kontakt bringt, um die weltweit vielversprechendsten Innovationen zu identifizieren und voranzutreiben.

Die JEC Group stellt zudem ein umfassendes Spektrum an Programmen zur Verfügung, die insbesondere auf die Förderung der bedeutendsten Neuerungen abzielen. Das Programm „Composites Challenge“ bietet ein Forum für die innovativsten akademischen Forschungsprojekte, während mit dem Programm

„Startup Booster“ Unternehmer und ihre zukunfts­orientierten Vorhaben gefördert werden. Die erfolgreichsten Kooperationsprojekte werden jedes Jahr mit den „Innovation Awards“ der JEC Group prämiert, die branchenweit zu den renommiertesten Auszeichnungen gehören.

Sie sind auch auf der Suche nach anspruchsvollen und innovativen Industrielösungen? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch bei der JEC World vom 3. bis zum 5. März 2020, an der über 43.000 Fachleute teilnehmen werden.

Weitere Informationen unter: jec-world.events

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel