Zum Einsatz kommen, sowohl bei Neuanlagen als auch beim Anlagenretrofit, Beckhoff Standardprodukte.

Bild: Beckhoff

IPC-Partnerschaft bis zum Jahr 2030 vereinbart Industriecomputer für die Automobilfertigung

15.11.2019

Beckhoff Automation rüstet künftig die BMW Group mit IPC-Technik für die Automobilfertigung aus. Dementsprechend wurde vereinbart, dass Beckhoff die Produktion weltweit beliefert.

Beckhoff PC-Technologie wird nun global bei der BMW Group genutzt. Zum Einsatz kommen, sowohl bei Neuanlagen als auch beim Anlagenretrofit, die Industrie-PCs und Multitouch-ControlPanel bei der Verkettung von Maschinen, für Zugangskontrollen sowie bei Datenerfassung, Visualisierung und sonstigen PC-basierten Aufgaben.

Zum Tragen kommen hierbei alle Produktgruppen aus dem Beckhoff-IPC-Portfolio: IP65-Panel-PCs CP32xx, UltraKompakt-Industrie-PCs C6030, 19-Zoll-Einschub-Industrie-PCs C5240 und Multitouch-Einbau-Control-Panel CP29xx.

Auch kundenspezifische Lösungen

Zum Einsatz kommen Beckhoff Standardprodukte, die in Teilen für einen Retrofit für Bestandsanlagen angepasst wurden, sowie eine kundenspezifische Tastererweiterung. Die BMW Group hat die Möglichkeit, jüngste Intel-Core- i-Prozessoren in verschiedensten Bauformen zu nutzen. Aufgrund kurzer Innovationszyklen können dem Hersteller zufolge auch kommende Prozessorgenerationen einfach integriert werden.

Die Bündelung sämtlicher Entwicklungsschritte bei Beckhoff, von Motherboard- und BIOS-Entwicklung bis hin zur mechanischen Anpassung, ermöglichen die Ausrichtung auf kundenspezifische Anforderungen. In Kombination mit der vollen Kontrolle über die Wertschöpfungskette durch die eigene Bestückung und Produktion in Verl, bietet Beckhoff als Argumente für eine langfristige Partnerschaft. Der global verfügbare Service von Beckhoff entspreche zudem den weltweit vertretenen Fertigungsstätten der Kunden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel