Die USB-Typ-C Displays sind in zahlreichen Varianten und mit Diagonalen von 7 bis 18,5 Zoll verfügbar.

Bild: TL Electronic

Gleichzeitige Signalübertragung 3-in-1-Anschluss für Displays

30.01.2019

Die neuen USB-Typ-C-Displays von TL Electronic verbinden Touchtechnologie mit dem Anschluss aller Verbindungen über nur eine Schnittstelle und ein einziges Kabel. Die USB-C-Technologie überträgt nämlich Strom, Videoeingang und das Touch-Signal gleichzeitig.

Der USB-C-Anschluss der Touchmonitore ist verdrehsicher, ein 1 m langes USB-C-Kabel wird direkt mitgeliefert. Hervorzuheben ist die breite Auswahl der neuen Display-Generation: Die Serie ist aktuell mit Bildschirmdiagonalen von 7 Zoll (17,8 cm) bis 18,5 Zoll (47 cm) und mit Auflösungen von 1.024 × 600 bis 1.920 × 1.080 Pixeln erhältlich.

Zur Auswahl stehen jeweils die Open-Frame-Einbau-Varianten oder die Stand-alone-Versionen mit frontseitiger Schutzart IP65 für den rauen Industrieeinsatz. Wahlweise werden die Monitore auch ohne Touchscreen und dafür mit Schutzglas geliefert.

Temperaturbereiche und einfache Benutzeroberfläche

Alle USB-Typ-C-Displays besitzen einen Arbeitstemperaturbereich von 0 bis 50 °C und können bei Temperaturen zwischen -10 und 60 °C gelagert werden. Für die einfache Montage ist die 75-mm-x-75-mm- beziehungsweise 100-mm-×-100-mm-Vesa-Schnittstelle fest integriert.

Ein leicht verständliches OSD-Menü vereinfacht dem Anwender alle Displayeinstellungen. Ergänzt werden die Monitore beispielsweise mit der kompakten Industrie-PC-Serie EAC mini. Damit werden sie zu einer Komplettlösung für die Smart Factory und Industrie-4.0-Anwendungen.

Bildergalerie

  • Statt drei separaten Leitungen kombiniert der 3-in-1-Anschluss Strom, Videoeingang und Touch-Signal in einem einzigen Kabel.

    Bild: TL Electronic

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel