Am Hauptsitz von iC-Haus in Bodenheim arbeiten Mitarbeiter in der Entwicklung, Wafer-Verarbeitung, Assemblierung, Test und Qualifikation integrierter Schaltkreise und Mikrosysteme.

Bild: iC-Haus

35-jähriges Firmenjubiläum iC-Haus baut Fertigung aus

18.10.2019

Pünktlich zum 35-jährigen Bestehen erweitert iC-Haus mit dem fünften Bauabschnitt seine Fertigungskapazität in Bodenheim. Auf nunmehr 18.000 m2 sind die Entwicklung, Fertigung und Qualifikation sowie Test und Vertrieb am Firmensitz zusammengefasst.

[]

Der Name iC-Haus steht seit Gründung im Jahr 1984 für applikations- und kundenspezifische integrierte Schaltkreise, die in einem weltweiten Netzwerk von iC-Häusern akquiriert und angeboten werden. Inzwischen gehören zur iC-Haus-Gruppe Design- und Applikations-Center sowie Vertriebspartner unter anderem in Deutschland, Spanien, den USA, Japan, Südkorea und China. Am Hauptsitz in Bodenheim arbeiten circa 320 Mitarbeiter in der Entwicklung, Wafer-Verarbeitung, Assemblierung, Test und Qualifikation integrierter Schaltkreise und Mikrosysteme.

Portfolio

Mit spezifischen hochintegrierten Lösungen hat iC-Haus eine beständige Position in der Automatisierungstechnik. Die Laser-Treiber von iC-Haus für Nanosekunden-Pulse und gleichzeitig Pulsleistungen von mehreren 100 W bieten maßgeschneiderte Lösungen für LIDAR-Applikationen. Weltweite Alleinstellungsmerkmale stellen darüber hinaus Twin-Encoder-Chips und reflexive Absolut-Encoder dar, die als System-On-Chip neben Mixed-Mode-Schaltungsblöcken auch optische Sensoren enthalten.

iCs und Mikrosysteme mit integrierter optischer oder magnetischer Sensorik profitieren von Fertigungsmöglichkeiten am Standort Bodenheim mit eigener Assemblierungslinie im Reinraum.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel