SECO Northern Europe GmbH

Der neue lüfterlose Embedded-Computer von Seco kommt mit einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten.

Bild: Seco

Embedded-Computer Hohe Rechenleistung bei geringem Stromverbrauch

02.03.2022

Das Technologieunternehmen Seco erweitert seine Familie der Smart-Edge-Box-PCs um Pictor, einen lüfterlosen Embedded-Computer, der sich durch das Verhältnis zwischen Rechen- und Grafikleistung bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch auszeichnet.

Sponsored Content

Der neue Smart-Edge-Box-PC Pictor von Seco enthält den Solon Single-Board-Computer von Seco, basierend auf einem Rockchip RK3399-Prozessor (mit 2x Cortex-A72-Kernen + 4x Cortex-A53-Kernen, bis zu 1,8 GHz in einer für High-End-Anwendungen optimierten 64-Bit-Architektur).

Die 4-Kern-Grafikeinheit (GPU) Mali-T860MP4 ermöglicht das Darstellen komplexer Graphiken, während die eingebettete Videoverarbeitungseinheit (VPU) viele gängige Videokompressionsstandards kodiert/dekodiert (H.264, VP8, VP9, MPEG-4/MPEG-2/VP8). Pictor bietet mehrere Display-Anschlussoptionen, darunter HDMI und eine DisplayPort-Schnittstelle an seinem USB-Typ-C-Anschluss, mit einer Videoauflösung von bis zu 4K.

Hohe Schnitstellenverfügbarkeit

Der Pictor unterstützt bis zu 4 GB verlöteten 64-Bit-LPDDR4-Speicher und hat optional eine on-board eMMC 5.1. Zu den zahlreichen Anschlussmöglichkeiten gehören: 2x Gigabit Ethernet; USB 2.0/3.0; 2 x RS-232 oder RS-485 Ports (werkseitig) an externen DB9-M Anschlüssen; optionales on-board Wi-Fi + Bluetooth 5.0 und optionales on-board LTE-Modem mit miniSIM Slot oder eSIM. Seco bietet Linux- und Android-Betriebssysteme für Pictor an.

Seine beeindruckende Verarbeitungs- und Grafikleistung, kombiniert mit dem hohen Maß an Flexibilität – einschließlich des optionalen Zubehörs für Vesa 100-Halterungen und DIN-Standard-Montageplatten – machen Pictor zur idealen Lösung für Digital Signage- und Multimedia-Anwendungen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel