Der KoneSlid-Präzisionsmischer mit vielen Inspektionstüren ermöglicht eine sekundenschnelle, entmischungsfreie Entleerung.

Bild: Amixon

Präzisionsmischer für die Nährmittelherstellung Große Mengen schnell entleeren

02.04.2019

Gerade in der Nährmittelproduktion werden kleine Mischer mit kurzen Mischzyklen benötigt. Deshalb hat Amixon ein Einwellen-Mischsystem entwickelt, das vergleichsweise kleine Abmessungen aufweist. Es zeichnet sich unter anderem durch sehr kurze Misch- und Restentleerzeiten aus und ist so in der Lage, große Produktmengen schnell zu verarbeiten.

Für die Nährmittelherstellung sollen zuweilen kleinere Mischer als üblich verwendet werden, die mit besonders kurzen Mischzyklen zu betreiben sind. Das bedeutet, dass nicht nur die Beschickung und der Mischprozess zu beschleunigen sind, sondern auch, dass die Entleerung sehr schnell und restlos stattzufinden hat.

Es gibt mehrere Gründe dafür, die Batchgrößen zu verkleinern: Zum einen müssen Lohnmischereien und Abfüllbetriebe tendenziell immer häufiger differierende und kleinere Mischaufträge ableisten, zum anderen soll durch die Verkleinerung der Gesamtanlage der Reinigungsaufwand minimiert werden.

Neuer Präzisionsmischer im Überblick

Amixon hat sich dieser neuen Herausforderung angenommen und eine Neuentwicklung basierend auf der dreidimensionalen Umschichtung auf den Markt gebracht: den KoneSlid-Präzisionsmischer. Der Apparat weist einen hohen Nutzen für den Anwender auf in Form von

  • idealen Mischgüten,

  • kurzen Mischzeiten,

  • minimalem Energieeintrag und Erhalt der aus dem Sprühturm gewonnenen Agglomerate,

  • hochgradiger Restentleerung bis zu 0,001 Prozent und besser,

  • Verwendbarkeit für variierende Füllgrade von zehn bis 100 Prozent,

  • hygienischer Apparateausführung im Hinblick auf automatische Nassreinigung,

  • ideal ergonomischer Ausprägung mittels großformatiger Inspektionstüren, die in der CleverCut-Bauweise gefertigt sind sowie

  • kompakter, platzsparender Bauart.

Totalentleerung in wenigen Sekunden

Trotz geringer Drehfrequenzen der Helix-Mischwerkzeuge sind die Mischgüten ideal genau und werden innerhalb von 20 bis 60 s erzielt. Diese sind unabhängig vom Füllgrad, der Drehfrequenz und etwaig differierenden Komponenteneigenschaften wie Partikelgröße, Dichte, Kohäsion, Adhäsion oder Feuchtigkeit. Rotationssymmetrische Verschlusselemente senken sich wenige Zentimeter und gestatten die Totalentleerung innerhalb weniger Sekunden. So ist es möglich, mit einem 500-l-Mischer eine Abfüllmaschine mit einem Volumenstrom von 11 m3/h zu versorgen.

Für ungewöhnlich fragile Güter kann die Mischwerksdrehfrequenz verringert werden. Der Mischvorgang findet ohne Einbußen im Hinblick auf Mischqualität und Mischzeit bei langsamer Drehbewegung der Mischwerkzeuge statt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel