Steffen Bersch scheidet auf eigenen Wunsch hin aus dem Gea-Vorstand aus.

Bild: Gea

Vorzeitiges Vertragsende Gea-Vorstand wechselt zu SSI Schäfer

13.02.2020

Der Gea-Vorstand verkleinert sich von vier auf drei Personen: Steffen Bersch, Vorstandsmitglied des Unternehmens, hat sich mit dem Aufsichtsrat auf eine vorzeitige Beendigung seines Vertrags geeinigt. Ab dem 1. April 2020 wird er CEO des Logistikunternehmens SSI Schäfer.

Seit dem 1. Januar 2016 ist Steffen Bersch (50) Vorstandsmitglied von Gea. Nun hat er sich mit dem Aufsichtsrat des Konzerns darauf geeinigt, seinen bis Ende 2021 laufenden Vertrag vorzeitig zu beenden. Der Wunsch ist laut Unternehmensangaben von Bersch ausgegangen.

Bersch wechselt zum 1. April 2020 zum Anbieter von Logistiklösungen SSI Schäfer. Dort tritt er die Nachfolge des interimistischen CEOs der Gruppe, Dr. Helmut Limberg, an. „Wir freuen uns, dass wir mit Steffen Bersch die Position des CEOs mit einem sehr erfolgreichen und international erfahrenen Manager besetzen können“, sagt Dr. Kay Mayland, Vorsitzender des SSI-Schäfer-Beirates, zu den Vorgängen.

Bei Gea verkleinert sich in der Folge der Vorstand von vier auf drei Personen. Ab dem 1. März 2020 setzt er sich aus dem Vorstandsvorsitzenden Stefan Klebert, dem Finanzvorstand Marcus Ketter und dem COO Johannes Giloth zusammen.

Gleichzeitig errichtet Gea unmittelbar unter dem Vorstand ein Global Executive Committee, um die für das operative Geschäft zuständigen Division- und Regional-CEOs künftig noch stärker in Unternehmensentscheidungen einzubeziehen. „Wir haben unseren Managern die Verantwortung für die Gewinn- und Verlustrechnung ihrer Einheiten zurückgegeben. Da ist es nur folgerichtig, sie künftig auch enger in die strategischen und operativen Entscheidungen des Gesamtkonzerns einzubeziehen“, erklärt Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender von Gea, diese Entscheidung.

Werdegang Berschs

Bersch war seit 2000 in verschiedenen Führungspositionen für Gea tätig, darunter mehrere Jahre für Gea Middle East als Geschäftsführer in Dubai und als Leiter einer Business Unit im Separatoren-Geschäft. Bis Ende 2019 war er im Vorstand für die Business Area Equipment verantwortlich; Anfang 2020 übernahm er mit Inkrafttreten der neuen divisionalen Organisation die Divisionen Liquid & Powder Technologies, Food & Healthcare Technologies und Refrigeration Technologies sowie Global Technology.

„Im Namen des gesamten Aufsichtsrates bedanke ich mich herzlich bei Steffen Bersch für 20 Jahre im Dienst der Gea“, sagt Dr. Helmut Perlet, Vorsitzender des Gea-Aufsichtsrats. „In einem schwierigen Marktumfeld war er in den vergangenen Jahren federführend bei der erfolgreichen Weiterentwicklung von Business Area Equipment und Servicegeschäft. Ich bedauere sein Ausscheiden sehr und wünsche ihm für die berufliche und private Zukunft alles Gute.“

Auch Vorstandsvorsitzender Klebert bedankt sich bei Bersch für die konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand. Er wünsche ihm „alles Gute für die neuen Herausforderungen“.

Bildergalerie

  • Stefan Klebert, Vorsitzender des Vorstands von Gea: „Ich möchte mich herzlich bei Steffen Bersch für die konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand bedanken und ihm alles Gute für die neuen Herausforderungen wünschen.“

    Bild: Gea

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel