Die neuen Infineon-Sensoren kommen unter anderem in der Positionsmessung für Scheibenwischer zum Einsatz.

Bild: Pixabay, Dibjo

AMR-basierte Sensoren Geringe Winkelfehler auch bei schwachen Magnetfeldern

24.06.2019

Zur Fachmesse Sensor+Test erweitert Infineon sein Sensorangebot um eine neuen Familie von AMR-basierten Winkelsensoren. Die Xensiv-TLE5109A16-Produkte sind für sehr präzise, schnelle und dabei kosteneffektive Winkelmessungen ausgelegt.

Die Xensiv-TLE5109A16-Produkte sollen funktionale Sicherheit in Automobil- und Industrieanwendungen ermöglichen. Zu den typischen Applikationen zählen Positionsmessungen in bürstenlosen Gleichstrommotoren für Pumpen, Scheibenwischer oder Bremsen, Positionsbestimmungen für Ventile, Klappen oder Pedale sowie Winkelmessungen in Lenkungen.

Kosteneffizient durch günstige Magnete

Die neuen Bauelemente sind für 180-Grad-Winkelmessungen konzipiert, können aber auch für 360-Grad-Messungen in Motoren mit einer geraden Anzahl von Pol-Paaren genutzt werden. Die Winkelsensoren decken Magnetfelder von 10 mT bis zu mehr als 500 mT ab.

Zu den Merkmalen der AMR-Technologie von Infineon gehört ihre Genauigkeit, mit typischen Winkelfehlern von 0,1 Grad. Insbesondere bei schwachen Magnetfeldern zwischen 10 und 20 mT, bei denen die Winkelfehler üblicherweise signifikant steigen, erreichen die Xensiv-TLE5109A16-Produkte laut Hersteller Winkelfehler von niedrigen 0,2 Grad. So soll es für Systementwickler möglich sein, kosteneffiziente Lösungen realisieren, da sie weniger leistungsfähige und damit günstigere Magnete verwenden können.

Verschiedene Varianten erhältlich

Die Xensiv-TLE5109A16-Sensoren sind als Ein- und Zwei-Chip-Versionen erhältlich, letztere ermöglichen funktionale Sicherheit gemäß ASIL-D. Infineon bietet die Sensoren mit zwei Optionen für die Spannungsversorgung an: 3,3 und 5 V.

Die Ansprechzeit der neuen Sensoren von 40 bis 70 µs liegt unter der vergleichbarer Lösungen im Markt. Außerdem können die Sensoren für schnelle Anwendungen mit mehr als 30.000 U/min eingesetzt werden.

Die AMR-basierte TLE5109A16-Familie ergänzt die GMR-basierten TLE5009A16- und diverse TLE5309D-Produkte von Infineon. Durch die identische Anschlussbelegung und Schnittstellen aller Xensiv-TLE5x09-Sensoren im TDSO-16-Gehäuse können Anwender ohne großen Designaufwand auf ein anderes Produkt oder eine andere Version wechseln.

Bildergalerie

  • Die AMR-basierten Winkelsensoren Xensiv TLE5109A16 eignen sich beispielsweise zur Positionsbestimmung in bürstenlosen Motoren oder zur Winkelmessung in Lenkungen.

    Bild: Infineon

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel