Die M16-Steckverbinder von Binder sind den Standards der Antenna Interface Standards Group entsprechend ausgelegt.

Bild: Binder

M16-Steckverbinder Für das Netz der Zukunft

24.07.2019

Datenaustausch in Echtzeit: Dieses Ideal soll mit dem 5G-Netzausbau ab 2020 in Deutschland zum Standard werden. Binder bietet mit seinen AISG-konformen Steckverbindern dafür passende Produkte an.

Die AISG (Antenna Interface Standards Group) legt Standards für die Steuerung und Überwachung von Antennenleitungsgeräten in der Funkindustrie fest. Binder hat seine Steckverbinder nach diesem AISG-Standard geprüft und ausgelegt.

Vor äußeren Einflüssen geschützt

Aufgrund ihres Einsatzes im Outdoor-Bereich müssen die M16-Steckverbinder robust gegen äußere Widerstände sein. Die Serien 423 und 723 sind in der achtpoligen DIN-Variante, von denen vier bis fünf Kontakte verwendet werden, verfügbar.

Erhältlich sind die AISG-C485-konformen Produkte sowohl als Kabelstecker wie auch als Kabeldose und ebenso als Flanschversionen in einer geschirmten Variante. Die Steckverbinder, die laut Hersteller für alle Funknetze verwendet werden können, erfüllen im verbundenen Zustand die Anforderungen der Schutzart IP68. Das soll auch den zuverlässigen Einsatz unter widrigen äußeren Bedingungen ermöglichen

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel