Für unterschiedliche Schienenanwendungen, aber auch als sichere Saugleitung für Medien wie Öl, Benzin, Luft oder Wasser eignet sich der EC190-Schlauch von Eaton.

Bild: Pixabay, pixel2013

Flexible Saugleitung Feuerfester Schlauch für die Schiene

08.10.2018

Ein Energiemanagementunternehmen hat die Einführung eines flexiblen SAE-100R4-Schlauchs angekündigt. Der neue EC190 entspricht den europäischen Vorschriften zum Brandschutz in Schienenfahrzeugen – und das ohne Verwendung einer zusätzlichen Brandschutzhülse.

Der neue Schlauch von Eaton eignet sich für Niederdruck-Sauganwendungen wie Kühlung, Kraftstoffförderung und Bordsanitärräume. „Die Bahnindustrie benötigt Lösungen, die den neuen Brandschutznormen entsprechen“, sagt Dimitar Atanasov, Leiter des Produktmarketings im Bereich Hydraulics bei Eaton. „Eaton konzentriert sich speziell auf die Entwicklung eines umfassenden Angebots an Schlauchprodukten, die diesen Anforderungen gerecht werden.“

Der Bedarf an einem hochwertigen Niederdruck-Saugschlauch sei außerdem hoch, so Atanasov. Der EC190 „ist unsere Antwort auf diese hohe Nachfrage und bietet eine Lösung, die flexibel ist und sich durch eine hohe Temperaturbeständigkeit auszeichnet. Zudem ermöglichen die Innenrohrmaterialien einen vielseitigen Einsatz in Schienenanwendungen.“

Leitungen von Erdöl bis Wasser

Der EC190 entspricht nicht nur der Norm DIN EN45545-2, sondern erfüllt auch die Anforderungen der Normen HL1/R22 und HL2/R23 sowie der allgemeinen Norm SAE 100R4. Die seit 2016 geltende Norm DIN EN45545-2 ersetzt die in der Europäischen Union geltenden nationalen Brandschutznormen (NF F16-101, BS 6853, DIN 5510 und UNI CEI 11170).

Typische Anwendungen sind Saugleitungen für Schmieröle, Erdöl, Kraftstoff, Benzin, Luft und Wasser. Eaton bietet eine Vielzahl von EN45545-2-zertifizierten Schläuchen an – von Draht- und Textilgewebeschläuchen bis hin zu Spiral- und Klimaschläuchen (nur mit Brandschutzhülse).

Im Vergleich zu den SAE-100R4-Normen soll der EC190 eine drei- bis viermal höhere Flexibilität bieten, abhängig von der Schlauchgröße. Da es einen direkten Zusammenhang zwischen Schlauchführung und Flexibilität gibt, unterstützt dieser Schlauch die Konstrukteure bei der vereinfachten Verlegung sowie Kosteneinsparung.

Resistente Verbundstoffe im Innenraum

Die Eigenschaften des EC190 beruhen auf den von Eaton speziell entwickelten Verbundstoffen im Innenschlauch sowie in der gesamten Schlauchkonstruktion. Dies bietet Fahrzeugherstellern den Vorteil einer einfacheren Verlegung, da sie anhand des tatsächlichen Bedarfs die optimale Schlauchlänge ermitteln können. Auch hierdurch seien laut Eaton weitere Kosteneinsparungen möglich.

Der EC190 verfügt über eine um 25 Prozent erhöhte Temperaturbeständigkeit gegenüber SAE-100R4-Standards und ist für den Einsatz in Umgebungen geeignet, die einen Temperaturbereich von -40 bis 125 °C erfordern. Durch seine Temperaturbeständigkeit punktet er auch mit einer längeren Lebensdauer.

Der innere Aufbau des EC190 ist beständig gegen verschiedenste Stoffe wie Erdöl, Schmieröl, Luft, Wasser und Glykol. Der Schlauch kann über mehrere Anwendungen hinweg eingesetzt werden und reduziert die Vielfalt der Komponenten in verschiedenen Zuganwendungen, wodurch die Komplexität bei Lagerung und Einkauf vermindert werden kann. Außerdem kann der EC190 in Kombination mit den Schlaucharmaturen der Serie Over the Cover (OTC) von Eaton für eine einfache Montage verwendet werden.

Bildergalerie

  • Der EC190 entspricht den EU-Brandschutznormen für Schienenfahrzeuge auch ohne Verwendung einer zusätzlichen Brandschutzhülse.

    Bild: Eaton

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel