DENIOS AG

Gefahrstoffe werden oftmals in Fässern gelagert. Dem sicheren und ergonomischen Transport kommt deshalb besondere Bedeutung zu.

Bild: iStock, The-Tor

Fasshandling Fässer richtig handhaben

25.10.2019

Der sichere und ergonomische Transport von Fässern ist essenziell, um einerseits Unfällen mit Gefahrstoffen vorzubeugen und andererseits die Mitarbeiter vor zu starken physischen Belastungen zu schützen. Die Wahl des richtigen Arbeitsmittels kann die Risiken auf ein Minimum reduzieren. Lesen Sie in unserem Leitfaden, welche Möglichkeiten es gibt und welche besonderen Anforderungen der Ex-Schutz stellt.

[]
Sponsored Content

In vielen Betrieben werden Gefahrstoffe in Fässern bevorratet. Die Notwendigkeit eines sicheren und ergonomischen Transports wird jedoch häufig unterschätzt. Dabei kann eine unsachgemäße Handhabung zu folgenschweren Umwelt- und Gesundheitsgefährdungen führen: Das Umkippen oder Herabfallen eines Fasses resultiert schnell in einer Beschädigung oder im unkontrollierten Austreten von Gefahrstoffen.

Zudem sind Mitarbeiter durch manuelles Transportieren, Heben oder Halten von Fässern starken physischen Belastungen ausgesetzt. Geeignete Arbeitsmittel reduzieren die Risiken des innerbetrieblichen Fasshandlings auf ein Minimum. Folgende Übersicht stellt Ihnen essenzielle Produkte für verschiedene Anwendungssituationen vor:

1. Fassroller

Fassroller bestehen aus einer stabilen Bodenplattform mit leichtgängigen Lenkrollen. Sie ermöglichen ein einfaches Manövrieren stehender Fässer am Arbeitsplatz sowie den Transport über kurze Strecken. Durch ihre leichte, platzsparende Bauweise und ihre besondere Wendigkeit sind Fassroller auch ideal für den Einsatz in Bereichen mit wenig Platzangebot geeignet.

2. Fasskarren

Mit einer Fasskarre lassen sich schwere Fässer mit deutlich reduziertem Kraftaufwand auch über größere Entfernungen transportieren. Eine integrierte Transportsicherung – zum Beispiel in Form eines Gurtes oder einer Kette – sorgt dabei für sicheren Halt. Einige Modelle bieten praktische Zusatzfunktionen, etwa zum Beschicken von Auffangwannen.

3. Fass-Hebezeuge

Spezielle Anwendungssituationen, wie das Beschicken eines Bergungsfasses oder das gezielte Herausheben eines Fasses aus der hinteren Reihe, erfordern spezielle Fasshandling-Produkte. Hier sind Kran-Anbaugeräte und Fass-Hebezeuge das Mittel der Wahl. Sie bestehen aus stabilen Stahl- beziehungsweise flexiblen Kettenkonstruktionen, die einfach am Kran eingehakt werden.

4. Stapler-Anbaugeräte

Fässer müssen häufig über weite Strecken und in Außenbereichen transportiert werden. Die Anschaffung eigener Maschinen ist aber kostspielig und nicht zwingend nötig: Mit den richtigen Anbaugeräten lassen sich Gabelstapler so nachrüsten, dass Fässer aufgenommen und transportiert werden können. Die geschweißten Konstruktionen aus Stahl werden dabei einfach mit den Zinken des Staplers aufgenommen.

5. Fasslifter

Fasslifter sind unverzichtbare Hilfsmittel beim Beschicken von Europaletten, Auffangwannen oder Regalen. Das kraftsparende und präzise Heben und Absenken des Fasses wird in der Regel per Hub-Deichsel oder Fußhydraulik realisiert. Serienmäßig integrierte Lenkrollen sorgen für gute Manövrierbarkeit und ermöglichen auch den Transport über kürzere Strecken.

Fasshandling im Ex-Bereich

Das Arbeiten mit entzündbaren Stoffen bringt ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial mit sich. Im passenden Mischungsverhältnis mit dem in der Umgebungsluft vorhandenen Sauerstoff kommt es schnell zur Bildung explosionsfähiger Atmosphäre. Trifft diese letztendlich mit einer Zündquelle zusammen, beispielsweise verursacht durch statische Aufladung, sind die Folgen schwerwiegend.

Wo entzündbare Flüssigkeiten abgefüllt werden, ist also äußerste Vorsicht geboten. Nicht nur bei der Verwendung elektrischer Betriebsmittel können Zündquellen entstehen. Bereits wenn ein Behälter zum Zwecke der Flüssigkeitsentnahme geöffnet wird, muss mit der Bildung explosionsfähiger Atmosphäre gerechnet werden.

Auch beim Bewegen von Fässern mit mechanischen Hilfsmitteln können Funken durch Reibung mechanisch erzeugt werden. Produkte wie die Fasskarre Secu Comfort oder der Fasslifter Secu Ex von Denios werden daher komplett ableitfähig konstruiert, damit sie nicht durch einen direkt angeschlossenen Potenzialausgleich geerdet werden müssen.

Weitere Informationen zum richtigen Fasshandling finden Sie auf der Website von Denios.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel