SPS – Smart Production Solutions

Testrack auf Helgoland: Die Extreme-Schaltgeräte von Steute sind hier den rauen Bedingungen der Nordsee ausgesetzt.

Bild: Steute

Korrosionsbeständige Schaltgeräte Ergebnisse von Härtetest auf Helgoland vorgestellt

18.11.2019

Seit anderthalb Jahren werden verschiedene Schaltgeräte-Baureihen aus dem Extreme-Programm von Steute im Spritzwasserbereich an einer Kaimauer auf Helgoland getestet. Auf der SPS 2019 stellt das Unternehmen nun die Ergebnisse aktueller Tests vor und demonstriert auch die Testbedingungen.

Sponsored Content

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM betreibt auf der Insel Helgoland einen Prüfstand, um Werkstoffe und Komponenten unter Realbedingungen auf ihre Festigkeit gegenüber Korrosion zu untersuchen. Dort getestet werden seit einiger Zeit auch Extreme-Schaltgeräte von Steute.

Auf der diesjährigen SPS 2019 stellt das Unternehmen die Ergebnisse dieser Tests vor. Zudem veranschaulicht Steute die auf Helgoland vorherrschenden Bedingungen mit einem Testrack, wie es an der Kaimauer verwendet wird, sowie diversen Extreme-Schaltgeräten, die sich ein Jahr lang im Spritzwasserbereich oder sogar im Tidenhub befanden. Damit will der Anbieter aufzeigen, dass sich die Schaltgeräte in Bereichen wie der Offshore-Technik, Umschlags- und Verladeanlagen in Häfen, Schiffen oder Chemieanlagen einsetzen lassen.

Lange Lebensdauer in korrosiver Umgebung

Zu den Testobjekten gehörten verschiedene Baureihen von Positionsschaltern, Fußschaltern und Seilzugschaltern. Rainer Lumme, Produktmanager Extreme bei Steute, sagt: „Natürlich haben unsere Extreme-Schaltgeräte die einschlägigen Prüfungen wie Salzsprühnebeltests absolviert. Aber Praxisbedingungen – das haben Arbeiten des IFAM und auch unsere Tests gezeigt – sind aufgrund der wechselhaften, nicht vorhersehbaren Bedingungen nochmals anspruchsvoller.“

Laut Lumme sind die Tests sehr aufschlussreich, um vorhandene Konstruktionen zu optimieren beziehungsweise zukünftige Baureihen zu planen. „Und dem Anwender bieten sie die Gewissheit, dass unsere Extreme-Schaltgeräte auch in extrem korrosiver Umgebung eine lange Lebensdauer erreichen.“

Weitere Tests geplant

Aus diesem Grund werden die Tests auch weitergeführt: „Ein Testrack mit Seilzugschaltern befindet schon im zweiten Jahr an der Kaimauer“, berichtet Produktmanager Lumme. „Im Frühjahr 2020 werden wir noch weitere Schalter dort montieren.“

Steute auf der SPS

Verwandte Artikel