publish-industry Verlag GmbH

Mit kabellosem Strom werden künftig nicht mehr nur Smartphones, sondern auch Industriegeräte versorgt werden. Ein einziger Standard wird sich dabei vermutlich nicht durchsetzen.

Bild: Pixabay, KatarzynaTyl

Wireless Power Endlich weg vom Kabel

11.06.2019

Induktive und resonante Ladetechnologien werden die Zukunft der Stromversorgung in vielen Bereichen bestimmen. Aktuell nimmt die Technik rasant Fahrt auf, obwohl bei der Standardisierung das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Sponsored Content

Der größte Markt für kabellose Ladelösungen ist der der Smartphones. Und er wird es, da sind sich alle Analysten einig, auch mittelfristig bleiben. Apple hat mit seiner beherrschenden Stellung dem Qi-Standard zum Durchbruch verholfen und der Markt wird nun in ein exponentielles Wachstum übergehen – Yole Développement geht von einer Milliarde Ladesysteme bis 2024 aus.

Standard fürs Handy-Laden steht fest

Im Consumer-Umfeld überlebt häufig nur ein Standard. Dass dies nicht immer der technisch Beste sein muss, ist spätestens seit dem Formatkrieg zwischen VHS, Video 2000 und Betamax in den späten 70ern bewiesen. Im Falle des Handyladens steht Qi als Sieger fest, seit nach Apples Entscheidung Powermat die Seiten wechselte. Mit dem israelischen Hersteller tritt das wichtigste Mitglied der AirFuel Alliance dem konkurrierenden Qi-Entwickler Wireless Power Consortium (WPC) bei.

Und wie lädt die Industrie?

Doch wie sieht es jenseits der Smartphones aus? Produktionsanlagen, Roboter, Elektrofahrzeuge und -werkzeuge, medizinische Geräte oder Windkraftanlagen sind nur einige Beispiele für Anwendungen mit gänzlich anderen Anforderungen. Hier ist noch nichts entschieden, denn AirFuel und einige proprietäre Standards bieten höhere Ladeleistungen. Mehrere Geräte lassen sich hier gleichzeitig laden und Out-of-Band-Kommunikation ermöglicht Feedback vom angeschlossenen Gerät. Nach aktuellem Stand ist nicht zu erwarten, dass sich im industriellen Umfeld ein einziger Standard durchsetzt.

Verwandte Artikel