Das Antriebspaket PowerMela Duo280 wurde im Rahmen des Förderprojekts um den batteriebetriebenen Lkw Elias entwickelt.

Bild: Stefan Schöning, Sensor-Technik Wiedemann

Elektrisches Antriebskonzept Einfaches Retrofitting für Nutzfahrzeuge

20.05.2019

Auf der Power2Drive 2019 in München hat Sensor-Technik Wiedemann (STW) sein Antriebspaket für Nutzfahrzeuge mit einer Leistung von 160 bis 280 kW vorgestellt. Dabei handelt es sich um zwei elektrische Motoren, mit denen sich unter geringem mechanischem Aufwand die Idee „Diesel raus, Elektro rein“ umsetzen lassen soll.

Die Motoren mit jeweils 80 oder 140 kW treiben das Summiergetriebe an, welches wiederum die Kraft auf das Standardgetriebe des bestehenden Nutzfahrzeugs überträgt. Damit soll sich die Idee „Diesel raus, Elektro rein“ mit geringem mechanischen Umbau und unter Beibehaltung des ursprünglichen Gesamtgewichts (inklusive Batterie) realisieren lassen.

Weiterhin gewährt das serienverfügbare Antriebskonzept das Thema funktionale Sicherheit bis ASIL B nach ISO 26262. Besonders für schwere Nutzfahrzeuge wie Busse oder Lkw sind die optimierte Fahreigenschaft sowie die Anfahrmomente unter hoher Last durch die Verwendung des Bestandsgetriebes vorteilhaft.

Live-Demonstration an Elektro-Lkw

Auf der Power2Drive in München wurde die neue PowerMela Duo280 live an der vollelektrischen 44-t-Sattelzugmaschine Elias demonstriert. Hierbei handelt es sich um einen batteriebetriebenen Lkw mit 200 km Reichweite, ein Förderprojekt mit dem Bayerischem Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, bei dem ein Diesel-Lkw von STW, dem Fahrzeugbauer Toni Maurer sowie der Spedition Ansorge Logistik umgerüstet wurde.

STW versteht sich hierbei als Systemlieferant für Komponenten im Bereich Antriebe, Leistungswandlung und -verteilung sowie Isolationsüberwachung. Zudem liefert das Unternehmen Systemsicherheit für Umrüster, Systemausleger und Hersteller.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel