LTI Motion GmbH

Das Automatisierungssystem SystemOne CM verwendet EtherCAT mit dem Safety-Protokoll FSoE.

Bild: LTI Motion

Safety-Konzepte Ein schneller Weg zur sicheren Maschine

20.05.2019

Auf Basis einer Risikoanalyse berät LTI Motion Maschinenbauer bei der Erstellung eines Safety-Konzepts. Der Schwerpunkt dabei: Werker vor möglichen Gefahren der Maschine zu schützen.

Sponsored Content

Dazu steht das Automatisierungssystem SystemOne CM zur Verfügung, das EtherCAT mit dem Safety-Protokoll FSoE verwendet. Durch diese offene Schnittstelle ist das Automatisierungssystem modular einsetzbar. Somit bekommen Maschinenbauer laut Hersteller eine passende Safety-Lösung, die so schlank wie möglich gehalten ist.

Schnell programmieren und parametrieren

In einfachen Anwendungen genügt die drive-based Safety PLC im Servoregler. Sie soll bis zu drei Achsen sicher und kostengünstig überwachen können, auch ohne FSoE. In diesem Fall befindet sich die Safety-Steuerung im Achsregler. Bei etwas komplexeren Anwendungen kommt die externe Safety-Steuerung FSM zum Einsatz und nur die Bewegungsüberwachung findet im Servoregler statt.

Damit auch hier die Sicherheitslösung schnell programmiert und parametriert werden kann, steht das Bedientool SafetyManager mit einer grafischen Programmierung zur Verfügung. Ein automatisch erstellter Validierungsreport unterstützt den Validierungsprozess. Auf diese Weise soll Zeit gespart werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel