Die Hybridkondensatoren eignen sich für Spezialanwendungen, bei denen ein breites Einsatzprofil hinsichtlich angewandtem Ripplestrom und wirkenden Umgebungstemperaturen auftritt.

Bild: Schukat

Leitfähige Polymerhybridkondensatoren Neue Kondensatoren ermöglichen Durchsteckmontage für bis zu 150 °C

28.06.2019

Schukat baut sein Portfolio um die leitfähigen Polymerhybrid-Aluminium-Elektrolytkondensatoren der ZF-Serie von Panasonic Industry Europe aus. Sie sind für Einsatztemperaturen von bis zu 150 °C bei 1.000 h ausgelegt. Damit können Geräte moderne Antriebsstrang- und motorfeste Anwendungen im Automobilbereich unterstützen.

Der leitfähige Polymerhybrid ermöglicht einen stabilen und niedrigen ESR-Wert über den gesamten Temperaturbereich von -55 bis 150 °C ermöglichen. Die Kombination aus sehr hohem Temperaturbereich und THT-Design stellt ein Alleinstellungsmerkmal der kompakten Hybridkondensatoren dar.

Temperatur sinkt, Lebensdauer steigt

Herstellerangaben zufolge eignet sich die ZF-Serie zudem für Spezialanwendungen, bei denen ein breites Einsatzprofil hinsichtlich angewandtem Ripplestrom und wirkenden Umgebungstemperaturen auftritt. Denn die Ripplestrom-Fähigkeit sowie die Lebensdauer des Kondensators steigen laut Datenblatt bei sinkender Temperatur. So lassen sich Rippleströme in der Größenordnung von 1 A bei Spitzenspannung und -temperatur handhaben, wobei sich der ESR-Wert bei 20 mΩ hält.

Mit einer Nennspannung von 25 bis 63 VDC und einem Kapazitätsbereich von 30 bis 270 μF unterstützt die Serie sowohl Systeme mit 12 als auch mit 48 V. Außerdem erfüllen die Geräte die Anforderungen von RoHS und AEC Q200 vollständig.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel