Abgebildet sind Weithals-Hochschulterflaschen aus PP (Polypropylen).

Bild: Reichelt

Aufbewahrung von Chemikalien (Promotion) Dosierflaschen, Laborbehälter und Spritzflaschen

10.09.2019

Die sichere Lagerung und Aufbewahrung von Chemikalien ist eine der Pflichten im Labor, an die man als Anwender nur selten bewusst denkt. Dabei kann die Wahl eines ungeeigneten Behälters ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Es ist daher essenziell, Gefäße mit geeigneten Material- und Oberflächeneigenschaften zu wählen, abgestimmt auf das Einsatzgebiet und die aufzunehmenden Chemikalien. Dabei kann aus einer Vielzahl an Laborbehältern aus unterschiedlichen Materialien gewählt werden.

Traditionell wird in Laboratorien Glas (Borosilikatglas) verwendet. Es ist chemikalienbeständig, wiederverwendbar und unempfindlich gegenüber starken Temperaturschwankungen. Doch auch Kunststoffe haben ihre Vorteile: Sie sind nicht so leicht zerbrechlich, was vor allem beim Umgang mit gefährlichen Stoffen die Sicherheit erhöht. Heute gibt es zudem eine Vielzahl an maßgeschneiderten Kunststoffen, die in vielen Bereichen Glas im Labor ersetzt haben, beispielsweise bei der Lagerung von Chemikalien, die Glas angreifen.

Weitere Informationen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel